ARCH IV FUR BUCHGEWERBE Maschine in vollendeter moderner Form geschaffen. Handbewegung seitlich verschoben, worauf er selbst- In ihrem Prospekte beschreibt die Firma diese Ma- tatig der Maschine zugefiihrt wird1. Eine sehr wich- schineausfuhrlich, es seihier nur daraufhingewiesen, tige Neuerung hat die Firma A. Gutberlet Co. daBderganzeTriebmechanismu6 auBerdemSchwung- im letzten Jahre geschaffen mit ihrem neuen System rade durch den Rahmen verdeckt, gewissermaBen der ganzautomatischen Falzmaschine Auto-Triumph, verkapselt ist. Welchen Schutz und welche Vorteile welche eine Kombination ihrer halbautomatischen diese zweckdienliche Neukonstruktion bietet, braucht Triumph-Falzmaschine mit dem automatischen Crofl- wohl kaum bemerkt zu werden. Die Auftrage fiir Bogenzufuhrer ist, der bis jetzt an Buchdruck- diese Maschine gehen daher auch so zahlreich ein, Schnellpressen vorteilhaft Verwendung fand. Der daB sie kaum erledigt werden konnen. Bei Neuan- vor kurzer Zeit erschienene Prospekt der Firma schaffungenwirddieseMaschinebesonderszuberuck- gibt iiber die Vorteile dieses Systems ausfuhrliche sichtigen sein. Auch die Schnellschneidemaschine Auskunfte. Die lobenswerten Bestrebungen die- D.R. P.Nr. 186736 der genannten Firma ist zu er- ser Firma, nur mit fertigen Maschinen ihren Ab- wahnen. Sie hat sich in vielen GroBbuchbindereien nehmern zu dienen, gibt eine Gewahr dafiir, daB auch des In- und Auslandes infolge ihrer hervorragenden diese Maschine der Buchbinderei sehr gute Dienste Leistungsfahigkeit, sowie wegen ihrer anderweitigen leisten wird. Bemerkt sei noch, daB an beiden Falz- Vorziige sehr gut eingefuhrt, so daB sie der Beachtung maschinen ein neuer Doppelstich-Heftapparat an- aller Interessenten empfohlen werden kann. A.Fomm gebracht werden kann, der fur sich unbeschrankt und hatfernereineneuepatentierteDreiseitenbeschneide- mit Leichtigkeit auf jeden Millimeter in Stichliinge maschine herausgebracht, die mit drei Messern ar- und Stichanordnung verstellbar ist, eine Neuerung, beitet und in einem Arbeitsgange Biicher auf den die bis jetzt noch bei keinem modernen ahnlichen drei Beschnittseiten in derWeise beschneidet, dafl Apparat moglich war. zuerst die beiden parallelen Ober- und Unterschnitte Die uberall nicht nur dem Namen, sondern auch gemacht werden, worauf sofort ohne Drehung des durch die Gute ihrer Erzeugnisse bekannte Firma BuchstoBes der Vorderschnitt erfolgt. Gegenwartig Karl Krause, Leipzig, hat eine neue Schneidemaschine wird diese Maschine noch vervollkommnet durch die von 250 cm Schnittlange fertiggestellt, die die groBte Ausriistung mit einem sogenannten Revolvertisch bisher gebaute Schneidemaschine ist. Sie ist mit und mit einer selbsttatigen Ein- und Auslegevor- selbsttatiger PreBvorrichtung fur alle Hohen, mit richtung. Nach dem Zeugnisse einer Leipziger GroB- SchnittandeuterSchnellsattel und Mikrometer ein- buchbinderei bewaltigt dieses Modell jetzt schon etwa gerichtet, so daB diese Maschine fur alle Arbeiten die gleiche Arbeit, die mit drei gewohnlichen Drei- sehr leistungsfahig ist. Ferner hat die Firma eine schneidern oder mit zwei Vierschneidern geleistet Hebelschneidemaschine von 91 cm Schnittlange ge- werden kann. baut> bei der trotz der uberaus groBen Schnittlange Die Firma A. Gutberlet Co. in Leipzig hat in ver- infolge der auBerst geschickten Hebelanordnung die haltnismaBig kurzer Zeit erreicht, daB ihre Falzma- Handhabung eine leichte ist. An dreiseitigen oder schinen, infolge der guten Ausfuhrung und Leistungs- vierseitigen Beschneidemaschinen ist ein zweiter fahigkeit, in der buchgewerblichen Fachwelt sich von Anschlag geschaffen worden, der das Anlegen er- selbst weiter empfehlen. Dies erscheint leicht er- leichtert. Der von der Firma erfundene mechanische klarlich, wenn man weiB, dafl die Firma sich nur den Vorschub des zu beschneidenden Materials, der Bau bzw. die Konstruktion von Falzmaschinen an- groBen Anklang gefunden hat, ist durch eine Vor- gelegen sein lafJt, welche Konzentration auf eine richtung, welche das lastige, durch die Sperrklinke Maschinenart stetige Vervollkommnung der einzel- beim Leergang verursachte Gerausch verhindert, nen Maschinen zur Folge haben muB. Unter den verbessert worden. Auch einEckenabschneide-bzw. letzten Neuheiten der Firma ist in erster Linie der Schragschneidewinkel ist der Firma Karl Krause Patent-Falzmaschine Triumph zu gedenken, die alien unter Nr. 190954 patentiert worden. An dem uber- Anspruchen, die an ein erstklassiges Erzeugnis ge- aus leistungsfahigen Schnelldreischneider der Firma, stellt werden miissen, genugt und sich insbesondere der, obgleich in der Konstruktion wesentlich anders, durch zuverlassigen leichten Gang, ubersichtliche gleichsam das Seitenstuck der Fommschen Drei- Konstruktion, bequeme, schnell zu handhabende Ein- seitenbeschneidemaschine istwurde eine Vor- und und Ausschaltung bzw. Verstellbarkeit der ganzen SelbstpreBvorrichtung angebracht, die unter der Maschine wie ihrer einzelnen Apparate auszeichnet. Nr. 204203 ebenfalls patentiert wurde. Besondere Hervorhebung verdient die sicher wir- i Auch von andern Firmen, wie Gebr.Brehmer, Preulle kende Vorrichtung gegen die gefurchteten Quetsch- Co_ u a werden schon sejt ianger Zeit halbautomatische falten bei den letzten Briichen, sowie die halb- Falzmaschinen gebaut, die ebenfalls Vorrichtungen zum automatische Bogenzufuhrung. Bei letzterer wird Verhiiten der Quetschfalten haben und sich in Fachkreisen jeweilig der oberste Bogen nur durch eine kurze groBer Beliebtheit erfreuen. Die Schriftleitung. 481 65

Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik de | 1908 | | page 31