179 Schúkfalunb ííebe bes fóíklasvonCues Holzschn¡tt«Umschlag für den Verlag Philipp Reclam jun., Leipzig Konnten wir die ganze Fülle der ausgezeichneten Kopfe überschauen, die wir seinem GrifFel verdanken, so würden wir um ein Erlebnis nicbt nur der Sinne, sondern aucb der Seele reicher sein. Da blickt uns das Seherauge des groBen Dante an; da erstrahlt die rein nordische Schonheit der Bernauerin, da schauen wir in das von den Runen des Leides durchfurchte Antlitz des Cusaners Nikolaus. Die beiden machtigen Widersacher Gustav Adolf und Wallen; stein, áuBerlich mit Marschallstab und fCüraB, mit Leinem kragen und Spitzbart einander áhnlich beide barhaupt— aber welche Verschiedenheit im Geistigen! Der Schwede gelassen in sich selbst ruhend, der Kaiserliche von einem Damon erfüllt, dessen Flamme ihn verzehrt. Oder man vergleiche das dinarisclubreite Patrizierprofil des grofien Schweizer Epikers, in dem sich Feste Gelassenheit und kráftige Spannung die Waage halten, mit dem schmalen

Archiv für Buchgewerbe und Gebrauchsgraphik de | 1938 | | page 27