Es ist von groBem Interesse, den Grad dieser Leistungen bei Al den verschiedensten Nationen vergleichend zu verfolgen und daraus Aneiferung zu weiteren Fortschritten zu Ziehen. Di Dieser Gedanke hat maBgebende Kreise veranlaBt, in Ver- jyj bindung mit dem Internationalen ReklamekongreB eine Aus- stellung in München zu veranstalten, die zeigt, was in den ein- zelnen Nationen der Welt auf dem Gebiete des Anschlags in höchster Vollendung geboten werden kann. Möge diese Ausstellung wirkungsvoll sein für die Wirtschaft, die sich am meisten der Werbung bedient, möge sie wirkungs- IH voll sein für Reproduktionstechnik, die in Anspruch genom- y( men wird für die Herstellung des Anschlages, möge sie aber na ganz besonders wirkungsvoll sein für die graphische Kunst, die auf diesem Gebiete ein weites Feld der Betatigung und der Durchsetzung neuer Ideen zu finden vermag. int Oberbürgermeister 10

Catalogues | 1929 | | page 11