24 DEUTSCHER BUCH- UND STEINDRUCKER XXX Der Staats^rerla^ der RSFSR, MosKausPetrograd .1 Djer Staatsverlag der Russischen Sozialistischen j Foderativen Sowjet-Republik wurbe im Som- I::::::::."! mer 1919 gegriinbet. Seine Entstehung fiel in bie schwersten Zeiten von Krieg, Blockabe unb Hungers- not, es herrschte groBter Mangel an Papier unb alien technischen Hilfsmitteln fiir bas Verlagswesen. Trotz- bem konnte er rasch mit Erfolgen hervortreten unb bereits auf ber Ausstellung in Florenz Sommer 1922 sich mit einer Reihe wertvoller Werke beteiligen. (Naheres im Katalog ber Ausstellung unb auf Ziffer- tafel Nr. 1.) In ber ersten Periobe, bis Herbst 1921, war seine Verlagstatigkeit vorzugsweise auf Propaganbawerke zur Durchfiihrung bes sozialistischen Staatsgebankens beschrankt, boch balb entstanb bie Moglichkeit, ber programmaBigen Arbeit naherzutreten: es gait, bem Drang nach ernstem Wissen Rechnung zu tragen, ber bas ganze russische Volk (weit iiber 100 Millionen) mit einer Gewalt ergriffen hatte, wie es wohl nie bisher in einem Lanbe zum Ausbruck gekommen ist. Den Forberungen ber Zeit entsprechenb, wurbe ber Staatsverlag in bieser zweiten Periobe auf streng kaufmannischer Grunblage umorganisiert unb war fortan in ber Lage, auf wissenschaftlichem Gebiet zahlreiche unb wertvolle Werke herauszugeben. (Siehe Ziffertafel Nr. 3.) Trotzbem wares noch im Herbst 1922 nicht mog- lich, bie groBe Nachfrage nach Lehrbiichern vollig zu befrie- bigen, weshalb MaBnahmen ge- troffen wurben, benApparatnoch weiter zu ver- grofiern. Der Staatsverlag wurbe zum Staatstrust unb steht nunmehr als eine ge- waltige Organi sation ba, iiber bereninnereEin- richtung einige. nahere Angaben interessieren werben. Der Staats verlag ist, wie bereits gesagt, eine staatliche Einrichtung unb untersteht als solche bem Kom- missariat fiir Volksbilbung. Seine enbgiiltige Form erhielt er burch Dekret vom 2. Juli 1923. Er wirb nach kaufmannischen Regeln gefiihrt, verfolgt jeboch keine kaufmannischen Ziele, sonbern sieht seine Aufgabe einzig in ber Verbreitung ber Volksbilbung. Sein Reingewinn gelangt nicht zur Verteilung, sonbern wirb zur Verbilligung neuer Aus- gaben unb Erweiterung ber wissenschaftlichen Gebiete verwenbet. Das Griinbungskapital steht mit 5 858 727 Rubel Golb zu Buch unb umfaBt samtliche Hilfsapparate mit allem Inventar als Grunbkapital unb baren Gelbmitteln sowie Papiervorraten, Manuskripten unb Biicher- vorraten als Betriebskapital. Erweiterung ber Gelb- mittel erfolgt nach Bebarf burch bas Staatsbubget. Die Geschafte bes Staatsverlages werben von ber Oberverwaltung gefiihrt. Vorsitzenber ist JuliusSchmit. Das groBe Heer ber Mitarbeiter ist in ber Verwaltung burch ein aus seiner Mitte gewahltes Komitee vertreten, welches auf alien Sitzungen bie Interessen ber Angestellten wahrnimmt. Es soil nicht unerwahnt bleiben, welch ein freunbschaftlich-kollegiales Zusammenarbeiten zwischen Oberleitern, Leitern unb ben Angestellten besteht. Ein grofies Verbienst bes Komitees ist bie Einrichtung unb Fiihrung von buch- hanblerischen Lehrkursen, bie in Zukunft zu einer hoheren Lehranstalt fiir Buchhanbler erweitert werben sollen. TAFEL 1 Vergleichenbe Tabelle fiir 1921 unb 1922 Anzahl ber herausgegebenen Werke nach Hauptgruppen bes Inhalts 1921 Anzahl ber Werke Anzahl ber Druckbogen Anzahl ber Werke Anzahl ber Druckbogen Wissert- schaftliche Werke 75 659 V4 66 7581/" Popular- wissen- schaftliche Werke Sdiul- unb Lehr- bucher Werke fiir Fach- bilDung Kunst- literatur Anzahl ber Werke Anzahl ber Druckbogen 87 29 71 49 216% 125V8 34 1% 350% 1922 94 182 I 129 I 177 670% 1983% 1912% 2015 Verhaltnis zum Jahre 1921 in Prozent beziiglich Anzahl ber herausgegebenen Werke 88 I 108 I 627,6 181,7 360,1 beziiglich ber Anzahl ber Druckbogen 115 I 309,4 I 1585,3 559,5 574 Kinber- biicher 23 67V8 42 185V4 Werke iiber Sozial- Okonomie 146 357 181 2544% 182,6 123,9 275,9 712,3 TAFEL 2 1922 Umsatz bes Hanbelssektors bes Staalsverlages, Moskau in Golbrubeln zum Kurse ber Staatsbank (Grunbzahlen) Januar Februar Marz April Mai Juni 44 889 186 591 251 261 320 249 326 975 242 785 Juli August September Oktober November Dezember 252281 395 439 565 692 Total 3 900 79 583 983 1 Golbrubel 246 428 484 220

Deutscher Buch- und Steindrucker de | 1923 | | page 34