ix Satz- und Druckmusterheft rx DEUTSCHER BUCH- UND STEINDRUCKER xxx DiicherecRe und Ein£an£e. EINIGE URTEILE Bezugspreis: hapen DEUTSCHER BUCH-U.STEINDRUCKER BERLIN SWfil 76 Der Wer&egang eines TiefOruckes in vier Farben. Sieben Tafeln auf Kupfer&ruckkarton mit einem erklarenben Begleitwort. Verlag von Rudolph Becker, Leipzig. Der TiefBrutk wurBe nach einer Naturfarbenaufnahme Bes GemalBes ,,Faustmonolog an Bie Natur" von Professor Horst- Schulze im Weinrestaurant Auerbachs Keller in Leipzig angefertigt. Die Mappe kann zum OriginalbuchhanBlerpreis Burth unsern Verlag bezogen werben. Preis 4,50 X Schliisselzahl. Das Deutsche Farbenbuch. Unter Beriicksichtigung ber bisherigen Vorarbeiten unb Beschlusse als Entwurf herausgegeben von Heinrich Trillich, Munchen. I. All- gemeiner Teil. 9 Bogen, 1 Farbentafel. Verlag B.Heller, Munchen. Grunbpreis 4 M. X Entwertungszahl. Durch unsern Verlag zu beziehen. Schopenhauer: Von der Nichtigkeit und dem Leiden des Lebens. Als erste umfassenbe Probe legt Bie Gutenbergpresse der Frankfurter Fachschule fur Buck- und Kunstgewerbe Ben Einzel- abBruck Ber schwermfitigen Betrachtungen Schopenhauers vor. Die Zeiten sinB trfibe genug, unB Beshalb wollen wir uns an Bieser Stelle mit Bern Hymnus Bes Pessimismus nicht auseinanBer- setzen. Es genfige Bie fachliche Betrachtung, unB Ba mfissen wir gestehen: Es ist Bern verBienstvollen Direktor Ber Schule, Herrn Th. Walter, gelungen, gleich Bas erste Bueh Ber neuen Presse als Qualitatsleistung im Sinne Bes schonen Buches herauszubringen. Die Ehmckeschriften Ber Bauerschen GieBerei auf Bern eBlen Bfitten von J. W. Zanders, Bergisch-Gladbadt, nodi Bazu in einem Pradit- einbanB eigener Art, Ber nidit vergessen werBen Barf, stempeln Bas Budi zu einem bibliophilen Ereignis Ber alten DruckstaBt Frankfurt, Bas nur Bie besten Rfickstfilfisse auf Bie Lehrwerk- statten zulafit, Bie sidi an soldie Aufgaben trauen. Wir ver- weisen unsere Bezieher, Benen Bie numerierten Exemplare un- ersdiwinglidi sinB, unB Bie sidi Bie B-Ausgabe auf einfachem holzfreien Papier nidit mehr leisten konnen, auf Bie Beilage im Fadischulheft Bes D. B.- u. St., Bas im Juli als AnkunBigung Bes Budies in Form einer Beilage einige Seiten vorfuhren konnte. Lose Blatter. Herausgeber: Hofbuchbruckerei H. M. Hauschild, Bremen. Eine fast bibliophil anmutenBe PropaganBaschrift in Ton unB Aufmachung Ber PlauBerlekture. BehanBelt FamilienBruck- sachen, wehmutsvoll, amusant unB geistreidi, wie ein Brillant- feuerwerk, verpuffenB mit Bern Hinweis auf Bie Kunstanstalt von H. M. HauschilB, Bremen. Die Selbstkostenrechnung bei veranber- lichem Gelbwerte. Von.DrW. Auler, Frankfurt am Main. 32 Seiten. Grunbzahl 0,20 M. Die Preisgestaltung steht heute im unmittelbaren Interesse Ber Hersteller- unB Verbraudierkreise. So wirB Bie Sdirift wohl willkommen sein, urn mit Ben Problemen unB Ben Ausfuhrungen, Bie Ber auf Biesem Gebiete erfahrene Verfasser Bazu gibt, bekanntzumachen. Het Grafisch Grootbebrijf. Anlafilich Bes 50jahrigen Bestehens Ber Firma Koninklijke Boek- en Lichtdrukkerij voorheen Corns. Jmmig Zoon, Rotterdam, senBet uns Herr Cornelius Jmmig jun. eine Festschrift, Bie sich eingehenB mit Ber Gesdiichte Bes Hauses befaBt. Herr ]mmig jun. ist zu- gieich fachtedinisdier Sdiriftleiter Ber Zeitsdirift Het Tarief, in Ber er kiirzlidi einen bemerkenswerten Artikel fiber Coster unB seine BilBnisse bradite. Auf einen weiteren Aufsatz Jmmigs fiber Bie ErfinBung Ber BudiBruckerkunst, Ber in Ber belgisdien Fadischrift Grafica erschien, hoffen wir noch ausffihrlicher zurfickkommen zu konnen. SdiaBe, BaB Professor Zeitler sie bei seinem Werke fiber Ben gleidien GegenstanB nicht mehr benutzen konnte! Magyar Grafica, Budapest. Dieses von Wilhelm Wanko auBerst gesdiickt reBigierte ungarische Fachblatt beginnt Bas Septemberheft mit einem Aufsatz in rumanisdier unB Beutscher Sprache ,,WieBer ein Fortschritt", in Bern Bie ganze verwegene, explosive ungarische neue Satz- kunst eingehenB gewfirBigt wirB, Bie ffir Bas Material Ber Schrift- guB A.-G. norm. Briider Butter geraBezu inkliniert. GeraBe Bieses Heft eignet sich aber zum Bezug ffir soldie Beutsdie Fadigenossen, Bie Lust haben, Bie neue ungarische Schule kennenzulernen, zumal audi Bie Beilagen zum Artikel mit einer Liebe unB Sorgfalt zusammengestellt sinB, Bie uns Birekt BewunBerung abzwingt. Beziehen kann man Bas Heft vom Verlag, BuBapest VIAraBi ucca 8. 8° Beilagen E in samllidien ''O/,. i Drudiveriahren sowie zahlr. Satzbei' E spiele OB der auslandischen Fachpresse The inland Printer, Chicago, 29. Marz 1923: It gives us great pleasure to make mention in the Book Review Depart ment of The Inland Printer of the splendid edition of Satz- und Druck- musier. We thank you very kindly for forwarding the copy to us, and you can be assured of our sincere appreciation of the excellent work in lithographing you have achieved in your country. The British and Colonial Printer, London, 22.fiarz 1923: Sample Book of Composition and Printing 1923 The Deutscher Buch-u. Steindrucker (Berlin SW 61, Teltower Str. 32) has published under the above title a collection of printing specimens which should be of interest to all printing craftsmen, whether they be concerned mainly with typographic or with pictorial work. About 80 samples represent a wide range of printing and the graphic arts, and make up a paper covered volume of about 2 lbs. in weight. The book isfieatly produced and includes some splendid specimens of offset, intaglio, Manul and similar prints. The publishers inform us that a money order for 1/- will bring the volume post free to any adress. We can recommend this interesting sample book to all lovers of the printing art who want to see what Germany is doing in this direction. Ttie inland Printer, Chicago, Vol. 71, No. 4. July, 1923. Page 568. The publishers of the "Deutscher Buch- und Steindrucker" (Berlin) have gathered the special inserts showing exemplary typography which were used in the past year and have now bound them into a volume under this title. The book mea sures 8 by 11% indies and is over one-half inch thick. The contents range from plain and decorated letterpress to photo-engraving, offset and litography in colors, printed on various kinds of paper stock. As an aid to the printer in furnishing ideas it should prove highly valuable. Deutsdiland 50 Pf. X Schlfisselzahl des Bdrsenvereins. Osterreidi 30 000 Kr. Ungarn 600 Kr. Polen 25 000 poln. M. Baltische Staaten, Rubland, Balkanstaaten und Ttirkei 3 Frcs. Jugoslavien 10 Dinar. Belgien 3 Frcs. Danemark, Schweden und Norwegen 1 Kr. England und Kolonien 1/-. Frankreich 3 Frs. Holland 1 Gulden. Italien 5 Lire. Sdiweiz 1 Frcs. Spanien 1 Pes. Finnland 23 FM. Tsdiechoslowakei 12 K5. Amerika und fibriges Ausland 0,5 Dollar.

Deutscher Buch- und Steindrucker de | 1923 | | page 4