DIH Papierformate 476 DEUTSCHE INDUSTRIE-NORMEN Bezeichnungsbei spiel Format A 4 Die Abmessungen gelten als Grofetmafee; Toleranzen sind nach unten zu legen und auf das aufeerste zu beschranken. Das Seitenverhalinis aller Formate ist t V 2, also gleich dem Verhaltnis der Seite eines Quadrats zu seiner Diagonalen. Die Ausgangsnorm ist dasFormat AO (841X1189), dessen Flache 1 Quadrat- meter ist. Die Formate einer Reihe gehen durch Halften, Vierteln, Achteln usw. aus ihrem grofeten Bogen hervor. Die Reihe A ist unter alien Umsianden zu bevorzugen. Das Format A 4 (210X*97) gilt als Einheitsbriefbogen fur die bisherigen Briefquart- und Folioformate. DasFormat A 6 (105X148) ist Posikarten- und Taschenformat. Die Formate der Reihe A gelten Fertigformaie fur: technische Zeichnungen als Auszug aus DSN 476 Format 10 11 12 13 Vierfach- bogen Doppel- bogen Bogen Halb- bogen Viertel bogen Blatt Halb- blatt Viertel- blatt Achtel- blatt Reihe A Rohformat unbe- schnitten z u- zz I I Reihe Der Viertelbogen der Reihe A heibt: (siehe DIN 823) Geschaftspapiere Karteikarten Vordrucke usw. Klasse Benennung Vorzugsreihe mm 841X1189 594X841 420X594 297X420 210X297 148X210 105X148 74X105 52X74 37X52 26X37 18X26 13X18 9X13 860X1200 610X860 430X610 305X430 -6 c a Q 3 917X1297 648X917 458X648 324X458 229X324 162X229 114X162 81X114 57X81 Samtliche bayrischen Staalsministerien MOnchen. 9. 123. Der Minister fflr Handel und Gewerbe Berlin, 19. 10. 1922. Die Vorteile des neuen Akten- und Geschaftsformats (A 4), im kleinen weniger erkennbar, in der Gesamt- wirkung aber von erheblicher wirtschaftlicherBedeulung, sind Einsparung von lOv. H. der Papierflache bei jedem einzelnen Aktenblatt (gegenflber dem Folioformal). Weg- fallen der vermeidbaren Ablalle beimSchneiden der For mate aus den grofsen Papierflachen (da jede GrObe durch Halbierung aus der vorhergehendenhervorgeht);Ueber- einstimmung mil dem privalen Geschaftsformat, Ein- heitlichkeit in den Bureaueinrichtungen, Einheitlichkeit beim Maschinensdireiben, beim Kopieren. beim Verviel- faltigen, beim Registrieren und Binden, Einheitlichkeit auch in den Briefumschlagen, dadurch Verbilligung des Blattpreises und Vereinfadiung und Verbilligung derver- wendeten Bureaueinrichtungen und Maschinen, ferner Verminderung der LagervorrSte, dadurch Verbilligung der Handelsunkosten u. a. Da die neuen Formate in- folge der gleidien Breite neben den bisherigen Formaten verwendet werden kfinnen, stehen ihrer EinfOhrungHin- dernisse nidit entgegen. Notwendig zur Erzlelung des beabsichtigten wirtschaftlidien Erlolges ist lediglich Ueber- windung von Vorurteilen und Gewohnheiten und Er- fassung des wirtschafllichenGedankens. BehOrdlidie und private Kreise haben bereits mil der Einfflhrung des neuen Akten- und Geschaftsformats denAnfang gemacht Bekanntmachung zur Abanderung der Kesselanweisung v. 16. 12. 09. Der zweite Satz des 10 Ziffer VII erhalt folgende Fassung: .Die BlattgrolJe der Zeichnungen mu6, ent- sprechend dem vom Normenausschufi der Deutsdien Industrie herausgegebenen Norm- blatte 476, Papierformate, das Ein- oder Mehr- fache der Abmessungen des Viertelbogens der Reihe A 210X297 mm betragen. Diese Aenderung trilt sofort nach ihrer Bekannt machung in Kraft. Der Reichspostminister Berlin, 15. 2. 23. Die Oberpostdirektionen werden an- gewiesen, von jetzt an bei Neuauftragen in Schreib- und Zeichenpapieren sowie Brief umschlagen nur diese NormgrOben in Bestellung zu geben

Deutscher Buch- und Steindrucker de | 1923 | | page 64