Beispiele fur die AnwendungderReiheA und C Reihe A Abmessungen der Formate mm 297X420 1 Kurzzeichen der Formate a7 aT Reihe C CVs C4 C5C6C7 oO T-« X T— oO 594X841 J •4" o> lo X o CS ■4- L6ZX01Z O r( X oO r— 105X148 j 74X105 52X74 j 37X52 26X37 18X26 13X18 9X13 AO Al|A2 A3 A4jA5A6 A7 A8 A9 A10A11 Al2 A13 AbreiBkalender, Blocks A 4 A 5 A6 A 7 A 8 A 9 - Unterlagen A 2 A 3 A 4 A 5 A 6 A 7 Amtsblatt A4 Akten A 4 A 5 Anlagemarken A 8 A 9 A 10 All Bescheinigungen A 4 A 5 A 6 Bestellzettel A 4 A 5 A 6 Besuchskarten A 6 A 7 A 8 Betriebsvordrucke A 3 A 4 A 5 A 6 A 7 A 8 Brief, Einheitsbrlet Akle A 4 Halbbrief A 5 Broschuren A 4 A 4 A 5 A 6 A 7 A 8 Biicher A 5 A 6 Durchschlagpapier A 4 A 5 Einheltsbrief A 4 Fahrplans A 0 A 1 A 2 A 3 A 4 A 5 A 6 A 7 Geschaftspapiere A3 A4 A 5 A 6 A 6 A 6 A 7 Karteikarten A 4 A 5 A 7 Klebemarken A 7 A 8 A 9 A 10 All A 12 A 13 Klebezettel A 6 A 7 A 8 A 9 Kostenanschlage A 4 A 5 Kurvenblatter A 2 A 3 A 3 A 4 A 4 Landkarten A 0 A 5 A 6 Mitteilung, Halbbrief A 5 Normblatt (s. DIN 820) A 4 Notizblocks u. Notizzettel A 4 A 5 A 6 A 7 Paketadressen (zum Aufkleben) A 5 A 6 Patentzeichnungen AO A2 A 3 A3 A 4 Plakate A 4 A 5 Postkarte A 6 Preislisten A4 A 5 A 6 A 7 Quittungen A 5 A 6 Rechnungen A 4 A 5 Scbeck A 6 Schilder A 4 A 4 A 5 A 6 A 7 A 8 A 9 A 10 All A 12 Tabellenblatler A 5 Taschenbiicher A 5 A 6 A 7 Versandanzeigen A 4 A 5 Vorschriften A3 A 4 A 5 A 6 Werbsachen A 0 A 1 A 2 A 3 A 4 A 5 A 6 A 7 A 8 A 9 A10 All A 12 A13 Zeichnungen (s. DIN 823) AO A 1 A 2 A 3 A 4 A 5 A 6 Zeitschriften A 3 A 4 A 5 A 6 Zeituagen A 1 A 2 A 3 A 4 A 5 Aktendeckel Briefhullen (s. DIN 678) Hefter Lohnbeute! Unterschrlfismappe fS X (C C 4 C4) C 4 C 4 C6 C6 C7 Die elngeklammefien BrlefhQIIen C'/j und C 4 sfnd vom Noimenausschub noch ntcht endgOltlg festgelegt Schmale Formate filr Listen, Schilder, Zinsscheine, Streifen usw. werden durch Langshfilften, Langs- vierteln, Langsachteln der A-Formate gewonnen. Der Reichswirtschaftsminister Berlin, 2. t. 1923. Die Rundfrage vom 16. August 1921 hatte ergeben, daft die Reichs- und Landerbehdrden trotz fruher vor- gebrachter Bedenken der allgemeinenEinfQhrung der neuen GeschSftspapierformate, wie sie vom Normenausschuft der Deutschen Industrie auf dem Dinormblatt476 in Vorschlag ge- bracht worden waren, einheitlich zushmmfen. Seilens desVor- standes desNormenausschusses der Deutschen Industrie sind nunmehr diese Papierformatnormen genehmigt und damil festgelegt. Die Verfeinheitlichung erstreckt sich auf alle Geschaftspapiere wie Korrespondenzpapier, Vordrucke, Drucksachen, Dienstvorschriften. Dienslanweisungen.Karten, Karteiblatler, Amtsblatter, Verdffentlichungen, KassenbQcher. Zunachst ist in ersler Linie fGr das bisherige Folioformat als Geschattsbriefbogen dieGrdfteA4(210X297mm turdenbe- schnittenen Bogen) festgelegt. Da fur die allgemeine Ein- fflhrung das Vorangehen der BehSrden unerlaftlich ist, soli das Folioformat verlassen und die Einfuhrung der neuen Geschaftspapierformate beschleunigt werden. umsomehr.als durch deren Einfuhrung Ersparnisse erzielt werden Mil Rucksicht auf die weittragenden wirtschaftlichen Folgen halte ich einheitliches Vorgehen der BehOrden fur er- forderlich. Ich darf daher bitten, alsbald auf die neuen Formate umzustellen und an die nachgeordneten BehSrden Wetsung zu geben. daft sie von Jetzt ab bei Neuauftragen in Geschaftspapieren ausschlieftlich Normformate in Be- stellung geben

Deutscher Buch- und Steindrucker de | 1923 | | page 65