p I I I KUNSTLER--PLAKATE I I I 1 i i FR. WILH. RUHFUS, DORTMUND I 1 DRUCKARBEITEN 3 NACH ORIGINAL'KÜNSTLER'ENTWLJRFEN I Deutsche Inserenten - Korrespondenz K HMD I U N D VORNEHME V, GRAPH. KUNSTANSTALT BUCH^U. STEINDRUCKEREI LIEFERT Unabhangiges Fachblatt für moderne Propaganda Die D. I. K. erscheint monatlich einmal in einer garantierten Auflage von 30O0 Ex emplaren und wird alien bedeutenderen In serenten zugestellt Sie bekampft rück sichtslos die Schaden des Inseraten- und Reklamewesens Sie nützt den Inserenten ferner durch eine Fülle von Anregungen und Mitteilungen und interessanten, auf- klarenden Artikeln Die hervorragendsten Reklamefachleute zahlen zu ihren Mitar- beitern Das Jahresabonnement kostet nur 3.Mk. und kann jederzeit begonnen werden Als Insertionsorgan ist die D. I. K. vorzüglich geeignet für alle Firmen, die mit den Grossinserenten als Kunden rechnen Probenummern kostenlos von WILH. L. ANDRESEN Verlag der Deutschen Inserenten - Korrespondenz Berlin SW47, Hagelbergerstr. 53 Kunmerifche SchnffgieSerei D. STEM PEL-A-O Frankfurt am Main»Sud FORDERN SIE BITTE MUSTER U. OFFERTE EIN nach Enfwurfen von Prof. F. W. Kleukens, F. H Ehmcke, E. Holzl, M. Jacoby-Boy, K. Maflhies Prof. Bek'Grant, Prof. Chrïffianfen u. anderen Bravour-Type, gelchniffen nada Enfwurfen von M. Jacoby-Boy.

Das Plakat de | 1912 | | page 129