DIE FÜNFZEHN FREUDEN DER EHE RATIO-PRESSE DARMSTADT T 5= sind ein Sitten-und Ehespiegel, in dem aber nicht Freuden gezeigt, sondern Leiden, Obel und Note der Ehe in verschiedener Gestalt, denen der Mann verfallen kann und die ihn zum Narren oder Un- glücklichen machen,den mitFreude und stiirmischemUngestiim demEhestand zustrebendenMannem mit schalkhaftem WiR und sarkastischem Ernst vor Augen geführt sind. Es ist ein Buch von dem über- iegenen Spiel, der Schlauheit und der Herrschaft der Frau in der Ehe. Und Professor F. W Kleukens, Darmstadt, hat in seinen Zeichnungen feine und durch Geist und Vornehmheit der Auffassung,Grazie und Humorder Darstel lung geradezu entziickende Sinnbilder fur das Spiel, das Frauen in der Ehe mit den Mannern treiben und fur die Herrschaft, die sie über sie ausüben, geschaffen. Die ganzseitigen Bilder und der reiche Initialenschmuck sind in feiner Einfiihlung dem zeitlichen Hintergrund dieses Weltspiegels entsprechend gestaltet. In den Einfallen, decomposition und Formgebung,vora!lem aber in der den Geist des Buches bannenden und verfeinernden Darstellung der Züge der mit dem Manne spielenden, ihn beherrschenden Damen, die in der Durchgeistigung von Spiel und Herrschaft eine Kennerschaft der Frauenseele zeigt, offenbart sich eine Illustrationskunst des Künstlers, die das Wort weit hinter dem Bild zurücklalyt und dieser Ausgabe des Buches von Anthoine de la Sale einen einzigartigen Reiz und ihre Bedeutung verleiht. Zeichnungen und Initialen sind von O. Bangemann, Berlin, der durch seine Holzschnitte nach den Zeichnungen von Liebermann und Slevogt bekannt wurde, meisterhaft in Holz geschnitten. Vollends tragt die Druckausstattung dieses jiingsten Erzeug- nisses der Ratio-Presse dazu bei, den gewinnenden Eindruck des Buches zu erhöhen und es Lieb- habern feiner Drucke wertvoll zu machen. Es ist in Kleukens-Antiqua auf handgeschöpftem Bütten, das mit dem Wasserzeichen der Ratio-Presse versehen worden ist, gedruckt. Der prachtige rote Ledereinband ist aufs sorgfaltigste von Ernst Rehbein, Darmstadt, mit der Hand hergestellt worden. HELGA-ANTIQUA NACH ZEICHNUNGEN VON PROF. F. W. KLEUKENS DER HOLZSCHNITT 1ST ENTWORFEN VON PROF. F. W. KLEUKENS

Gebrauchsgraphik de | 1925 | | page 79