zeigt in Spalte 16 das Durchschnittseinkommen in den deutschen Grofistadten; vergleicht man hiermit den Reichsdurchschnitt, der 204,75 RM betragt, so erweist sich, dafi der gröfite Teil der Grofistadte über diesem Durchschnitt liegt. An erster Stelle finden wir auch hier wieder Wies* baden, Stuttgart, Frankfurt a. M., in einigem Ab* stand Bremen, Leipzig, Hamburg. Sehr niedrig und weit unter dem Reichsdurchschnitt stehen Hamborn, Gelsenkirchen, Oberhausen, Essen, Bochum, also die reinen Industriestadte. Jedoch macht sich hier das Fehlen der lohnsteuerpflich* tigen Einkommen in der Statistik als Fehler stark geltend, da bei ihrer Beriicksichtigung gerade in diesen Stadten der Durchschnitt weit gröfier sein würde. Man kommt aus diesem Grunde wohl zu richtigeren Vergleichen, wenn man das Durch* schnittseinkommen nicht auf den Kopf der Be= völkerung sondern pro Steuerpflichtigen berechnet und dann die Stadte vergleicht. Die Reihenfolge andert sich dann: am tiefsten stehen Kiel, Königs* berg, Gelsenkirchen, Mainz, am höchsten Bremen, Chemnitz, Stuttgart. Besseralsdie Durchschnitts* zahlen sind bei der Einkommenstatistik die Zahlen zu verwerten, die die Verteilung der Einkommen auf die einzelnen Einkommengruppen darstellen (Tabelle III) und den prozentualen Anteil der Einkommengruppen am Gesamtbetrag des Ein* kommens zeigen (Tabelle IV, Spalte 2 bis 15). Hier wird ein Vergleich der einzelnen Stadte mit dem Durchschnitt aus allen Grofistadten nützlich sein, der in Tabelle V aufgeführt ist. Steuerbares Vermogen in den deutschen Grofistadten 59 TabelleI S t a d t Zahl der steuerpflichtigen Vermogen (Natürliche Pflichtige) in der Vermögensgruppe Betrag der Vermogen in 1000 RM Einwohs nerzahl am 16.6.25 in 1000 Insgesamt bis 6000 RM über 6000 bis 10000 RM über 10 000 bis 25 000 RM über 25 000 bis 50 000 RM über 50 000 bis 100 000 RM über 100 0000 bis 500000 RM über 500 000 bis 1000 000 RM über 1 000 000 RM 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Wiesbaden 103 5 383 275 633 1 446 1 404 872 669 57 27 377 184 Bremen 295 13 996 1 664 3 438 4 831 1 956 1 127 877 75 28 551 643 Frankfurt a. M 462 20 153 1 129 3 102 6811 4 610 2 381 1 839 193 88 1 177 789 Aachen 155 6 669 505 1 390 2 581 1 113 568 456 43 13 284 073 130 5 567 347 1 258 2 047 976 507 385 38 9 228 132 Plauen i. V 111 4 824 334 975 2152 726 332 280 15 10 175 331 106 4 337 262 1 067 1608 711 396 267 19 7 159 546 Stuttgart 341 14 000 764 2 394 4 774 3 278 1 627 1 024 91 48 712 758 Mainz 109 4 327 296 725 1 639 942 428 291 5 1 157 631 Erfurt 135 5 085 304 939 2 393 834 337 250 20 8 173 872 Karlsruhe 146 5 350 329 865 2 409 1 023 408 282 27 7 205 265 Liibeck 121 4 516 345 1 172 1632 654 398 294 14 7 164 174 Braunschweig 147 5 297 234 1005 2 526 833 405 260 26 8 187 595 167 5 877 308 974 2 458 1 013 596 468 45 15 276 883 Mannheim 247 8 368 569 1 473 3 069 1 828 798 566 44 21 370 846 Barmen 187 6197 250 995 2 685 1156 596 510 43 12 292 076 Hannover 422 13 856 721 2 065 5 551 3 234 1 325 846 85 29 585 486 698 22 675 1 497 3 940 8 141 4 442 2 489 1 916 175 15 1 163 459 171 5 253 297 852 1 762 1 243 657 408 24 10 271 691 Nürnberg 392 11 954 577 1921 5 261 2 270 1008 842 53 22 491 549 Düsseldorf 431 13 119 499 1 653 4 949 2 948 1818 1103 86 63 726 592 Kiel 214 6 312 301 1 386 2 653 1 103 543 302 17 7 210 765 115 3 499 278 808 1 278 512 323 264 30 6 8 156 992 Augsburg 166 4 838 470 1 197 1 805 806 310 230 12 159 713 619 17 902 1 123 3 125 6 653 3 524 1 926 1382 118 51 869 596 679 19 633 1 168 3 314 7 190 3 924 2 227 1550 162 98 1 079 857 332 9 357 471 1 496 3 987 1 734 861 712 64 32 437 287 Halle 194 5 489 258 801 2 384 1 108 504 388 34 12 240 096 Mülheim 127 3 554 423 921 1 192 580 259 163 5 11 159 833 Ludwigshafen 102 2 734 251 629 1 170 433 150 90 8 3 76 983 Magdeburg 292 7 877 550 1410 2 607 1 711 890 659 38 12 352 058 681 18 155 1061 2 895 5 165 4 330 2 685 1 795 145 79 1 080 238 Duisburg 272 7 010 606 1 816 2 469 1 16.7 566 341 29 16 257 673 185 4 513 220 789 1 601 992 533 352 23 3 201 323 157 3 688 270 772 1353 699 364 207 14 9 140 874 1 079 25 600 1 590 4 295 7 515 5 204 3 491 3 030 320 155 1 750 911 4 014 92 616 7 352 15 530 25 200 17 143 14 198 11 711 957 525 6 343 916 320 7 440 411 1 592 2 830 1 351 731 477 38 10 298 420 555 10 910 510 1 413 3 187 3 036 1589 1081 61 33 598 042 469 9 121 704 2 316 3108 1 595 771 550 49 28 470 687 254 4 848 340 731 1461 1 154 689 440 25 8 231 205 Königsberg 280 5 011 239 623 1 635 1 286 642 538 41 7 267 661 105 1 858 186 485 646 306 163 65 5 2 53 615 207 3 299 233 732 1170 680 318 159 5 2 109 734 126 1537 120 346 520 270 190 88 3 52 674

Gebrauchsgraphik de | 1928 | | page 113