Eunftgctocrbciitlufcum Der §taöt2.üricf) $u#ftdlung September bis ©ktober 1925 bef ©eorg iïitiüer fn iHünctjen 1923 Cmeucrt IjcrauDgcgcbcn b o nWïity elmittattl) tcf^en nadj Den ^ücbcrCe^ungen bon Caspar ê'djeiDt bon 2PormsJ551 u.^enDelin HeÜbad) bom^aïjre 1567 47 «Öruppt l fedircibtuerMeugc unD fcdjrifttti m altrr Zeit <0ruppt 2 §?djrift unD ifcre «enttoidtlung im SbenDlanDe 43ruppe 3 SntornDung Der ^cbnften im Ütun&getDcrbe "Örnppe 4 "tTerhefjritfï unb £>d)uird)nft m Der Orgentoart •Oruppe 5 heitere $>d)nften, au^er Den abenblanDiftfcen ®berblid» Zwei Seiten aus der Manuskript-Gotisch-Probe der Bauerschen Giefierei Two Pages of the Manuscript Gothic Sample of the Bauer Foundry H'EINRICH JOST herausgegebenen Sammelschriftproben und der Gelegenheitsdrucksachen aller Art. Daft diese Arbeiten trotz der in der Natur der Sache lie genden Verschiedenartigkeit jeder Veröffent- lichung ein gemeinsames Gesicht tragen und einen einheitlichen Willen erkennen lassen, ist für den Gesamteindruck derWerbung von gröft- ter Wichtigkeit. Dabei ist nicht nötig, daft Jost jede Zeile vorschreibt: Die Mitarbeiter kennen seine Absichten, und wie an einer gut geleiteten Bühne fügt sich der einzelne der Idee des Re gisseurs, ohne daft engherzige Anweisungen er- forderlich waren. Die erzieherische Wirkung, die von der so geleiteten Werbung der Bauerschen Giefterei ausgeht, reicht gewift viel weiter als selbst dieNachstbetroffenen ahnen mogen. Dem Buchdrucker und dem Reklamefachmann zeigt sie immer wieder, welche reichen und ausdrucks- vollen Wirkungen sich allein mit gutem typogra- phischem Material erzielen lassen, wenn es der rechte Mann in Handen hat. Die ebenfalls unter Josts Leitung entstehen- den Privatdrucke der Bauerschen Giefterei wird man der eigentlichen Werbearbeit nicht zurech- nen. Es sind kostbar und sorgsam ausgeführte the firm's advertising as a whole that everything published, in spite of the various spheres which it touches, should bear the mark of uniformity and the stamp of a uniform purpose. It is by no means necessary that Jost should himself dictate every line; his collaborators understand his in tentions, and like a company of actors under a good producer, each one carries out the pro ducer's conception without narrow-minded re strictions becoming necessary. The educational effect which emanates from the publicity work of the Bauer Foundry, conducted as it is, cer tainly has a wider sphere of influence than those immediately concerned are aware of. They pro claim over again to the printer and the adver tising expert the possibilities of expansive and impressive effect with nothing but good typo graphic material, when the right man has the material in hand. The private printings of the Bauer foundry which have been issued under Jost's direction can not be reckoned as part of the actual advertis ing. They are costly books, got up with minute care and have come into being in a spirit of pure joy in doing perfect work. The pages re-

Gebrauchsgraphik de | 1930 | | page 69