will! J jlfc iffi; ii «nil ■mr t Die Dauerwerbung verlangt den Rhythmus, die Wechselwerbung den Effekt des Lichts. Sie sollte versuchen, das „Lichtplakat" zu schaffen! Wesentlich für die Wirkung jeder Lichtwerbung ist ihr farblicher Klang. Rhythmus und Haltung sollten auch hier Selbstverstandlichkeit sein! Die farb- liche Einheit kann wirkungsvoller sein als die gemischte Palette. Noch stehen wir erst in den Anfangen zur Entwicklung einer wirklichen Lichtarchitektur. Unermüd- lich arbeitet die Industrie auf diesem Gebiet, um uns neue Möglichkeiten und Ausdrucksmittel an die Hand zu geben. Die Verantwortung für ihre Anwendung ist grofi. Das Licht ist seinem Wesen nach ein subfiles Element. Seine Formung verlangt empfindsame Hande, damit es nicht aus seiner Vergewaltigung sich rache. in Berlin (Electric bulbs)

Gebrauchsgraphik de | 1931 | | page 30