Murhelwelle Abb. 2. Amrbeluelle, zvrlvgl Pleuelstangen Zyliftder <4bb. .1. Apiiaruleteil am Kinbauring Dieaa Teilung des Motors In den «ïgenilichsn Motorteil und dan Geblase und Hilfsantriebsteil ist das wosentlich Neue dar Hornetbauert durch die bedoutende Vorteile in bezug auf Bedianung und Unterhaltung ar reicht warden Abbildung 3 Die Kurbalwelle Abbildung 2' ist zweiteilig ausgeiahrt, um sinen ungeteilton Hauptpleualetangonkopf verwenden und hierdurch das Be- wicht dar umlaulsnden Massen niedng haltan zu kunnen. Dar vordara Tail dér Kurbalwelle bestaht mil dem Pleuelzapten aus einam Stuck so daf; die Drehkrafte unmittelbar auf den Luitschraubenzapien ubor trogan warden wahrend durch dsn htnteren Teil der Kurbslwelle la diglich die zum Antrieb dar Hillsapparate und das Gablasas notwendige Drahkrait geleitet wird Die Vsrbindung dar beiden Kurbelwallenhaliten ist so ausgabildet dafj an dam Kurbelarm des hinteren WellentaUa» sin Zapian angeardnat ist der. in die Bohrung das Pleuelzapfan hineinge schoben wird Beide Teile sind durch einan durch dan vorerwahnten Zapian hindurchgahanden Schraubenbolzan verbundan und durch Kail profile gasichart Die Walla lauft in zwei Holleniagem und iat mit ainem Kugeldrucklager ausgestattat das den Luftschraubanschub aufnirarot und unmittelbar hinter dar Luftsehraubennaba auf der Welle befeetigl ist Zum Ausgleich der umlaufenden Massen und der freien von den bin und hergehenden Teilen herruhrenden Massenkrafts sind Gegenge wichto aus Stahl an den Kurbelarmen angenietet Oar Kopf dar Hauptplaualstange Abbildung 4' ist wia bereita im Absatz .Kurbalwelle' erwahnt sinteilig hergestellt. Durch diese Ma&nahme sind Orehzahlan bis zu 1900 U min ja sogar 2100 II. min ermoglicht worden. Die einteiiiga lagerschale lot mit ainer gaeignaton Bronzelegiorung aus gegosaen und lauft unmittelbar auf dam Kurbelzaplen Die acbt Neben pleuelstangen sind durch Gelenkbolzon mit dsr Hauptpleuslstange ver bunden und mit Bropzelagorschalen fur die Kolben und Galonkbolzen ausgerUstet. Zu den Anlenkbolzen der Nebenpleuelstangon wird durch entsprechende Bohrungen das 01 unter Druck ausgeldhrt Der Ouarschnitt der Stangenschaite iet H lerroig Der Zylinder Ahbildung 5 ist zweiteilig hergestellt und zwar besteht er aus einem Alurainiumkopf der auf die mit ihren Kiihlrippen aus einem Stuck h8rgestellte Zylindorbuchse auigescbraubt und durch Schrumpfung bafestigt ist Die Form dee Verbrennungsraumee 1st halb kugelfdrmig und die Ventile sind unter ainem grofjen Winkel zuoinander geneigt in ainer zur Kurbalwelle aonkrechten Ebene angeordnet so daf] zwlschen don Ventilgehaueen ein grower Ireier Raum iür die eriorder Indian Kuhlrippen und zum Hindurchstreichen einer ausrcichenden Kuhl luitmange verhanden ist. Durch diese Mafjnahme ist nicbt nur sine gute Kublung das Kopfes selbst sondorn audi der Ventilsitze ermtiglicht wordan Letztare sind aus Aluminiumbronze hergestellt und in den Zy linderkopl eingascbrumpft Der Kuhlung der Auslaf|ventilfuhrungen wurda besondere Aufmsrksamkeit geschonkt indem dia Fuhrungen basonders lang gehalten sind. Eins Neuerung des Zylindarkopias gegsnubar ahn lichen Bauarten luftgekühlter Flugmotoren bestaht darin daf) die GehSuse for die Aninahms dar Schwinghebel mit dem Zylinderkopi zusamman aus einem Stück hergestellt sind, so daf) ema vollstandiga Einkapseiung des SteusruugshebelwarkeB armóglicht wurde Der untere Teil des ziamlich Jahrgang 2 Mnrz April BMW FLUGM0T0HEN NACHRICHTEN Heft 2 Probeseiten aus der Schriflprobe "City" der Schriftgiefierei H. Berthold A. G. Prof. GEORG TRUMP Pages from the Sample Book „City" of the Type Foundry H. Berthold A. G. mechanischen Gegebenheiten. Mit Hilfe von Foto, Typensatz und Tonplatte, meist ohne gezeich- nete Beigaben, realisiert er künstlerische Absichten, werbliche Zwecke. Er fügt sich den Grenzen von Satzkasten und Kamera, um in diesem Rahmen dann völlig frei einen ganz persönlichen Stil zu entfalten. Trump ist als Typograf Künstler: vom Boden des Handwerklichen her schafft er die schlüssige Form. Er ist als Künstler Typograf: nach einer bestimmten Formidee meistert er das scheinbar starre Material, den scheinbar toten Mechanismus. To-day an old gulf is beginning to close. The artist has given up his opposition to the mechanical— and the arrogance of technique, which professed to create something worth while on its own accord, has been reduced to absurdity in the course of nineteenth century practice. Thus the two opponents meet one another half way. The artist no longer despises technical aids, but forces them into his service.The machine willingly obeys a leader who demands of it only what it is able to give. For typography, Trump is a forerunner of this development. Fie accepts the mechanical prelimin aries. Fie fulfils artistic purpose and makes effective propaganda with the aid of the photograph, 34

Gebrauchsgraphik de | 1931 | | page 56