v wieder /i# rm 50.000 und 40.000 PREISVERTEILUNG WEIHNACHTEN B D G IN BAR SACHPREISE ^■GRATISHolen Sie die Glückstüten bei Ihrem Kaufmann also die ermartete Publikumsmirkung ausbleibt; dazu kommt ferner, daft der redaktionelle Teil der Zeitungen und Zeitschriften schon viel solche verdruckien Photos bringt und sie also im Inseratenteil bereits ermiidend roirken. Das Sdiroarz- Weifl einer Federzeichnung, eines Holzschnitteseines dekorativen Entmurfs ist eine Erholung nadi all diesen interesselosen photographierten Ansprachen zwischen Staatsmannern, nach diesen faden Aufnahmen von siegreichen und umgelegten Boxern, Iiich einden Fliegern und Fliegerinnen, Versammlungen, Kundgebungen, unerkennbaren Ungliicksstatten usro. Dies alles ist so grafllich stumpf und nichts- sagend, rveil im Druck audi nodi das einzige, mas soldie Aufnahmen geben könnten, das Intime des Augenblicks, durch den groben Raster zusdianden mird Der Gebrauchsgraphiker stellt sidi auf den Raster ein, ihm sdimebt bei seinern Entmurf das Druckbild vor. Sehr instinktiv ist in dieser Hinsidit neben dem schon ermahnten Hudnut-lnserat die Anzeigen für Vera-Margarine von J. Kudi (Abb. 6). Mit meldi sparsamer und vorbedachter Oekonomie sind hier die Halbtöne vermendet. Nidits von der beabsichtigten Wirkung ist .,unter den Tisdi gefallen". Mit den Werbemitteln cler siebziger j ah re des vorigen Jahrhunderts arbeitet der Entmerfer der Sanella-Anzeige (Abb. 7). Diese Art der Zeichnung ist allerdings unmodern. Das Vorkriegsinserat für Manoli von Deutsch ist clagegen von geradezu 67 Abbilclung 7 ANZKIGK

Gebrauchsgraphik de | 1931 | | page 89