CHN.MANSFELD, LEIPZIG O29 DER CEWALTIGE ;^sps: -O- BIELECK.I LEIPZIG - oN>;- 7 - -l~;i n i - - iX* MASCHINENFABRIK EISENGIESSEREI hief} der mythische Gott, dessen Macht die alten Germanen mit Respekt bewunderten. Der Stanztiegel „Odin" tragt seinen Namen mit Würde. Auch seine Leistungen ringen den Fachleuten von heute Achtung und An- erkennung ab. So schreibt mir z. B. ein Kunde, dafi er auf dem „Odin" aus 3 mm Pappe Auflagen von 50000 gestanzt hat, ohne die Stanzwerk- zeuge zu erneuern und fügt hinzu, dafi die letzten Zuschnitte ebenso ein- wandfrei wie die ersten waren. Diese Leistung ist nur auf die sehr kraftige und sorgfaltige Konstruktion des Stanztiegels „Odin" und auf die Mög- lichkeit einer allerfeinsten Regulierung zurückzuführen. Der Stanztiegel „Odin" wird mit Tiegelflachen von 58 x 83,5, 64x89, 72x102 und 80 X 110 cm gebaut. Verlangen Sie bitte ausführliche Beschreibung Nr. 203/L und Kosten- anschlag, die Ihnen gern ohne Verbindlichkeit zugesandt werden. ODIN

Gebrauchsgraphik de | 1931 | | page 7