m So? oder So? Fliissige Lithographic-Tusche Rohr er Klingner Leipzig-Go. S. 3 Die Entscheidung wird Ihnen nicht schwer fallen. Wenn Sie deshalb in Ihrem Betrieb Lithographie- Tusche verarbeiten, dann probieren Sie einmal unsere stets gebrauchsfertige Sie ist seit 1910 bei den graphischen Kunstanstalten des In- und Auslandes in standigem Gebrauch und bietet auch Ihnen grofie Vorteile: ©S-S®S8 "llll Sie haben jederzeit gebrauchsfertige Tusche am Lager. Das unzuverlassige und zeit- raubende Anreiben fa lit weg. Maschinenstillstand, Betriebsstockungen und Lieferungs- verzögerungen gibt es nicht mehr. Sie können auch Ihren jüngsten Lehrling produktiv arbeiten lassen. Kein Materialverlust durch Eindicken, denn die fliissige Tusche kann bis auf den letzten Tropfen verarbeitet werden. Unsere fliissige Tusche hat einen gröfieren Fettgehalt und höhere Aetzwiderstands- fahigkeit als angeriebene Tusche. Sie ist beim Abwaschen der Aetze mit Wasser nahezu unlöslich. Sie ist leichtflüssig, tiefschwarz und gibt einen satten, scharfen Punkt. Das Ausdecken von Flachen geschieht schnell und zuverlassig. Korrekturen können auf bereits geatztem Stein ohne Entsauerung vorgenommen werden. Zum Spritzen mit dem Spritzapparat oder Sieb ist unsere fliissige Tusche wegen ihrer gleichmafligen Dünnflüssigkeit und tiefen Schwarze das Idealste. Sie ist von stets gleichmafiiger Beschaffenheit. Es lafit sich deshalb sicher und zuver lassig damit arbeiten. Sie ist die sparsamste Tusche im Gebrauch und deshalb die billigste. Fordern Sie kostenlos und unverbindlich ein Muster und iiberzeugen Sie sich selbst durch einen Versuch. Erfinder und alleinige Hersteller: Spezialfabrik chemischer Praparate fiir die graphische Industrie seit 1892

Gebrauchsgraphik de | 1933 | | page 105