Schneiden und Mischen von Sammelbildern und Spielkarten VVie in den unseligen Jahren der Inflation unzahlige Druckereien mit der Herstellung von Geldscheinen beschaftigt waren, so haben jetzt zahlreiche Betriebe durch die Herstellung von Sammelbildern aller Art für Zigarettenpackungen, Margarine usw. Arbeit und Ver- dienst. Wurden damals an den Maschinenbauer For- derungen gestellt, die dahin gingen, schnell und zu- verlassig arbeitende Schneidemaschinen zu liefern, so stellt man heute gesteigerte Ansprüche, soweit es sich urn die Weiterverarbeitung der gedruckten Bilder- bogen handelt. Einmal muft ein ganz praziser Schnitt verlangt werden, da die Einzelbilder in Pack- und Füllautomaten ein- gelegt werden müssen. Andererseits kommen aber ganz neue Arbeitsgange hinzu, da es sich ja nicht urn die Herstellung der stets gleichen Geldnote handelt, sondern um stets wechselnde Bilder verschiedener Serien, die aber nach dem Schnitt schlieftlich doch nach bestimmten Gesichtspunkten geordnet, in Serien ge- mischt und zu Paketen gepackt für die Weiterver arbeitung in den Füllautomaten zurechtgemacht sein sollen. Auf die drucktechnischen Schwierigkeiten ist in den Fachzeitschriften von berufener Seite wiederholt hin- gewiesen worden. Wir verkennen diese Schwierig keiten nicht, zumal in den meisten Fallen diese Sammelbilder im Buchdruckverfahren hergestellt wer den müssen. Ueberall aber, wo Stein- oder Offset- druck angewendet werden kann, bietet die genaue Bogeneinteilung und der genaue Stand der Bilder gar keine Schwierigkeiten. Handelt es sich um den Druck kleiner Serien mit nur wenigen Bildern, die also mehr- mals in gleicher Anordnung auf dem Bogen sich wie derholen, so sind Passer und genauer Stand bei Ver- wendung einer Repetier-Kopier-Maschine KRAUSE und entsprechender Sammel-Diapositive oder -nega tive unter alien Umstanden gewahrleistet. Das eigent- liche Schneiden und Zerteilen der Bogen laftt sich bei einwandfreiem Stand der Bilder erledigen, sofern eine unbedingt zuverlassige moderne Schneidemaschine gewahlt wird, wie sie die Schnellschneider KRAUSE- ULTRA mit vollautomatischer Pressung für alle Stoft- höhen und unbedingt genau arbeitendem automati- schen Vorschub darstellen. Einwandfrei stehende Bogen können vollautomatisch geschnitten werden. Geringen Druckdifferenzen kann eventuell der Auto mat dank einer bis zu '/io mm genauen Feinverstellung nachgeben. Sind Zwischenstreifen zu schneiden, so wird halbautomatisch gearbeitet. Daft die Schnell schneider KRAUSE-ULTRA den beim Schneiden von Sammelbildern auftretenden Schwierigkeiten voll ge- wachsen sind, beweisen die zahlreichen Kaufe und Nachbestellungen in den letzten Wochen von Firmen, die die Herstellung von Sammelbildern aufgenommen haben. Eine einzige Schwierigkeit ist beim Zerteilen der Bogen auf einer Schneidemaschine anzuerkennen, der Umstand, daft einzelne Bogen nicht genau recht- winklig, sondern spitz zugeschnitten sind, so dab sie beim Einstapeln verkehrt oder genauer, nicht mehr dem Vordruck entsprechend liegen und somit verschnitten werden. Aber auch hier ist Abhilfe möglich, indem auch in der Schneidemaschine mit Drei-Marken-Anlage gearbeitet wird, wofür Spezialwinkel KRAUSE ge- liefert werden können. Gröftere Schwierigkeiten treten bei der Weiterver arbeitung nach dem Schnitt nochmals auf, wenn die einzelnen Bilder gemischt und zu Serien zusammen- getragen werden sollen. Wie uns aus der Praxis mit- geteilt wird, befriedigen weder die nicht unbedingt zuverlassige Handmischung noch die Verwendung von Mischmaschinen, da der Ausschuft verhaltnismaftig groft ist. Um nun alle Schneide- und Misch-Schwierig- keiten mit einem Schlage zu beseitigen, hat die Firma Karl Krause, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Leip zig O 5, einen neuen ZUSCHNITT-, MISCH- UND ZUSAMMENTRAG- AUTOMATEN FUR SAMMELBILDER UND KARTENSPIELE herausgebracht, der sich bereits in der Praxis bewahrt hat und weiterhin Eingang finden wird. Es handelt sich um zwei im rechten Winkel zuein- ander angeordnete Kreisscheren, die durch eine Transporteinrichtung für die auf der ersten Maschine geschnittenen Streifen verbunden sind. Die Bogen werden von Hand nach Drei-Marken-Anlage angelegt, so dafi stets einwandfreier Schnitt bei genauem Stand der Bildchen im Bogen gewahrleistet ist. Alle weiteren Arbeitsgange erfolgen vollautomatisch. In der zwei ten Kreisschere werden die Streifen in Bildchen zer- teilt. Die einzelnen Bilder werden in der hinter der Kreisschere liegenden Mischeinrichtung gesammelt und packchenweise, in Serien geordnet, durch end- loses Transportband ausgelegt. Die Reihenfolge der Bilder im ausgelegten gemischten Packchen hangt nur von der Druckanordnung ab und kann mit dieser nach Bedarf geandert werden. Auf diesen Automaten, die in idealer Weise die Schneid- und Mischarbeit kombinieren, können zu- nachst Bilder im kleinsten Formate von 90 X 60 mm geschnitten werden, doch hoffen wir in allernachster Zeit eine Spezialausführung herauszubringen, die die Verarbeitung noch kleinerer Formate zulaftt. MESSEAUSSTELLUNG IM BUCHGEWERBEHAUS, ERDGESCHOSS und im Fabrikgebaude Zweinaundorfer Strafte 59. Straftenbahnlinie 5, 20 KARL KRAUSE Kommanditgesellschaft auf Aktien.

Gebrauchsgraphik de | 1933 | | page 94