Australia. Team ploughing Australien Bürgerkrieges in Irland zu versinnbildlichen. Da die Plakate schon gedruckt waren, schien es schade, sie nicht gebrauchen zu können, und da hatte jemand die glanzende Idee durch eine ein- fache Titelanderung aus „Irland" ein „Belgien" zu machen. Die grofte Serie buntlithographischer Plakate, Leben und Treiben im auftersten britischen Welt- reich darstellend, welches Pryse für die British Empire Ausstellung 1924 schuf, erlitt das auflerge- wöhnliche Schicksal, eingestampft zu werden, noch bevor sie dem Publikum gezeigt worden war obgleich sie schon lobend in der Presse erwahnt und abgedruckt worden war. Irgendein be- hördlicher Schnüffler fand einige „unanstandig" und lief} die Steine, die er in Handen hatte, fünf an der Zahl, zerstören mit der Begründung, es ware unmöglich, solche Bilder in eine Ausstellung zu hangen, welche die Königin eröffnen sollte. Glücklicherweise hatte Spencer Pryse eine gewisse Anzahl Lithographien schon gedruckt. Privater Einfluf} brachte es zustande, daf} der König und die Königin die Plakate privat zu sehen bekamen. Sie lobten sie sehr, kauften einige komplette Satze und, um der Sache die Krone aufzusetzen, schenkte die Königin einen Satz - einer Madchen- schule, für welche sie sich interessierte! 30

Gebrauchsgraphik de | 1934 | | page 52