V DEUTSCHES ÖL AUS DEUTSCHER ERDE EINEWERBEBROSCHÜRE DER VACUUM ÖL COMPAGNIE, HAMBURG, MIT HOLZSCHNITTEN VON W. MASJUTIN vielen Ja&rmfllioncn, im illittelalter bcr fftbc - im Jltcfojoiïum ober vie!léid>t gar im §ediftein ala Mo norbbeutfdk i^cfbc nodj cin JTCoer war, iff baa bcutfcfk ffrboci ent flanbcn. Wie bcr Bcrüfimto' 3dul>vofaurue von öcfieffel „in Me Rrcfbc tam", fo flerieten btirdj cine Afjnlidk Rataftropöe Mc flcinen Jlïccrea Bcwof>net fener geit- Me öcfmecfen un& JKufdjein, Mc JKcbufcn unb Polypen, bic Ztreöfe unbWür met - „in ben Öanb". 9te ricfigen Jricbtj&fe Mcfet fleincn unb fleinflen (Tierc wurben üBerlagert von ben mAcfitigcn Öcfiidjten von ïrias, flura unb Rrcibc, ber Ier- tiArjeit un6 5e® 9iluviuma - ber vicrfad>en ffia jcit, mit ber uhferc 2Ttenfd>l)citegcfd)id>te Beginnt. 9cr 9rud! ber <5djid>ten untcr X8fd>luB Mr fiuft erjeugte in biefen langen ScitrAumen bae beutfefie ffrboct, bae wir &eute in ben <3anbffeinfd>td>tcn bea JKefojoituma erBofircn. Für das in der Lüneburger Heide gewonnene Galgoy- Automobilöl schuf derbekannteWerbefachmannHans Kropff eine besondere Broschüre, die von dem aus- gezeichneten Holzschneider und Holzstecher W. Mas- jutin in meisterhafter Weise ïllustriert wurde. Dieser seit vielen Jahren in Berlin ansassige Ukrainer be- herrscht die Technik des Holzstichs in einer Form wie nur ganz wenige. Fast unerschöpflich sind seine Ausdrucksmittel. Er war besonders geeignet, die Jllu- strationen für diese Broschüre zu schaffen, deren verkleinerte Wiedergabe nur einen ungefahren Ein- druck vermitteln kann. ie fteibe iff uralter bcutfdkr £©6cn. Öeltbcm bic XcnntieriAger bet fpAton ff iojeit Mntcr ben aBfd>meljcn6cn ©let fjergejogen (Inb, gat fid> bort germanffdk Urgefd)id>tc aBgcfpieit. Xue bet Verfdmioljung 6cr Jryao. wcidk bie XicfenflcingrABcr erBauten, mit bem <Sfnba-»Polt bcr JÏÏaflv, bic iftrc (Toten einjcln untcr ©raB- i>ügcln Beftatteten, entffanben bie Utgcrtnancn. 9aa gef<fiaf> an; Xnfanfl bet .Sronjescit, ungcfAfir 2000 flafire vor <£f>ri|hta, in <3übfd>wcben. auf ben Jnfeln unb auf Sütlanb. 9ic rAuBerifdk See frag baa ianb biefea Voifee unb es jog fübwArte in bie ©cgenb unfercr ffrboclfunbc. Urn 450 vor €t>nflua erftrerftcn fid) bie ©it?e bcr Scute bcr tJaaborf givillfation" von Vorpommern Ma nacfi ffcllc Bei i>mnover. 300 gafirc fpAtcr wurbcn bic (CimBetn unb ffeu - tonen burd> cinc 4$nlid>e JTtecreaflut veranlagt, i^rci^cimat ju vcrlaffen, um |Jtf> ncue Wofjnfftjc ju fudkn. <3(e jogen burd> unfer ©cBiet unb jerfdjell» ten an bcr ü&erlcflenen Rricgafunff bcr Xèmer. £ier in biefen ©egenben fefweiften rbmifdk Xcitor untcr 9rurua unb ffiöeriua, um baa Sanb ju ertunben unb ca Xom bienflBar ju madkn. Xrminiue jerfd)lug im (TeutoBurgcr Walb bie rómifdkn ^offnungen, unb fcitfjcr war tein rb- tnifdjer ©olbat in biefcr ©cgenb mefjt ju finben. £ier fanben bie RAntpfe bcr (jod>jivili{krteu Öad>fcn gegen baa jjranf enfiecr Rarla beo ©rogen flatt. i^ier preMgtc bcr ÖadjfcnIScrjog Wibufinb immer wfeber ben Xufruftr - bet ct|lc grogc Xe» voiutfondt in bcutfdjen fianben. ^.cute nodj IcBen ïtacfifommen Wibutinba in iftren fcfibnen nicbcr» fAcgfifc^en 2>aucm5bfen unb auf ifjren Soppeln wcibcn bie Bcriijjmtcn i?,annoveraner Pfcrbe. ^cinric^ bcr fi&we, bcr groge Welfcnfürft, fü^rte (icgreidi bic RAmpfc gegen bic anbrAngcnbcn Ölawen. 9er Sbwcvor bcr ©urg 9anfwarberobe in r>raunfd)weig iff baa wunbervolie ÖymBoi fcfner Jlfacfit unb ÖtArïe. ©anj in bcr itéfjc liegt Mc mittelaltcrlk^c Raifcrpfalj in ©oalar, liegen bic' ZtulturflAtteii von ^ilbcsgeim unb ^alRcrffabt. 9ct 9re(gig|A&rigc Sricg Br au,te üBer bicfco ©cBict. 9ic jügcllofcn ftorben bcr l^ecrc von (TtllV unb TKanafelb Branbfdjaljten unberpregten öauern unb öürger. SranbenBurge 6a&nen or» fod)tcnÖ(cgc if Bcr i(>rc$cin be, un b bic napoleon i fd>e geit fa& bie langen lyxreojüge ber Xrmecn unb aucfi bic Xiicfjügc ber ©efdflagenen auo Xuglanb. 3

Gebrauchsgraphik de | 1934 | | page 80