Sr** GUMMIWAREN- FABRIK-HANNOVER 63 Die Zahl der Krafterzeugungsbetriebe be trug nach der Betriebszahlung von 1933 4405 reine elektrizitatswirtschaftliche und 529 mit anderen Produk- tionsarten kombinierte Betriebe. Die erste Gruppe giie- derte sich in 1556 Erzeugungs- und Verteilungsanlagen mit 36 371 Beschaftigten und 2849 reine Verteilungs- betriebe mit 32 691 Beschaftigten. Nach anderen Gesichtspunkten werden die Kraftanlagen von der alljahrlich veröffentlichten Elektrizitatserzeu- gungsstatistik erfafit und gegliedert, die vor allem zwi- schen öfïentlichen Elektrizitatswerken und Eigenanlagen industrielier und anderer Unternehmungen unterscheidet. Demnach ergibt sich für 1934 folgendes Bild der Kraft anlagen, nach Gröfienklassen unterteilt: GröBe der Kraftanlagen Öffentliche Werke: 1 bis 1 000 kW 1 001 bis 5 000 kW 5 001 bis 10 000 kW 10 001 bis 50 000 kW 50 001 bis 100 000 kW über 100 000 kW zusammen Eigenanlagen 1 bis 1 000 kW 1 001 bis 5 000 kW 5 001 bis 10 000 kW 10 001 bis 50 000 kW 50 001 bis 100 000 kW über 100 000 kW zusammen Zahl der Kraftan lagen 1198 187 44 94 27 15 4331 493 123 94 Leistungs- fahigkeit in 1000 kW 267,5 438,2 359,4 2 303,5 1 861,4 2 941,3 8171,3 763.1 1 136,5 833,4 1 822,4 672.2 Gesamt- stromer- zeugung in Mill. kWh 428,0 860,3 552,0 4 060,1 3 292,4 8 237,9 17430,7 1 196,4 2 459,1 2141,4 5 034,7 2 464,4 13 296,0 Anteil an der gesam- ten Erzeu- gung in 2,4 4,9 3,2 23,3 18,9 47,3 9,0 18,5 16,1 37,9 18,5 100 Bei den für die allgemeine Versorgung im Vordergrund stehenden öffentlichen Werken entfallt fast die Halfte der gesamten Elektrizitatserzeugung (47,3 auf 15 GroBkraftwerke. Bei den Eigenanlagen liegt der Hauptanteil der Erzeugung (37,9 bei der Gruppe der Werke von 10 000 bis 50 000 kw. Von den der ailgemeinen Stromversorgung dienenden öffentlichen Werken lagen (auf die Leistungsfahigkeit be- zogen) 1933 rd. 54% im Besitz der öffentlichen Hand. Weitere 36% waren gemischtwirtschaftliche Betriebe und nur etwa 10% Privatbetriebe. Neben der eigenen Erzeugung dient der Versorgung der deutschen Verbraucher mit elektrischem Strom auch der Strom - Auslandsverkehr, und zwar wurden 1934 788,6 Mill. kWh aus dem Ausland bezogen, aber nur 86.1 Mill, wieder ans Ausland abgegeben, so da6 702,5 Millionen Ueberschüsse aus dem Ausland hereinflossen. Die Hauptlieferlander waren die Schweiz (419,2 Mil lionen kWh) und Oesterreich (339,9). Aus der Erzeugung und dem Auslandsbezug wird der Stromverbrauch gedeckt. Insgesamt wurden 1934 29.2 Mrd. kWh verbraucht. 0,6 davon dienten dem Eigenverbrauch der Kraftwerke, der Rest verteilte sich nach folgenden Hauptverbrauchergruppen: Verbr Mill. kWh auch in Industrie Bahnen Landwirtschaft Haushaltungen und Kleingewerbe Öffentliche Beleuchtung 22 986 1 897 503 2 996 169 80,5 6,6 1,8 10,5 0,6 KManmcr^ te'

Gebrauchsgraphik de | 1936 | | page 93