Sammelhande SPRinGER (TlÓLLER 0 G DRUCKFflRBEnUUERKELEIPZIG-LEUTZSCM für die „Gebrauchsgraphik" Für die Erzielung farbwertrichtiger Wiedergabe von Farbenaufnahmen mittels Einbelichtungs- und Schlittenkamera schufen wir nach den Tages- und Nitra-Filtersatzen der bekannten Kameras die in der Praxis bereits mit Erfolg angewendeten Vivaphot-Komplementarfarben mit den höchsten Reflexziffern. In der viersprachigen Literatur des Kontmentalen Reklame-Kongresses Rerlin 1936, die den Teilnehmern über das Gebiet der Farbenphotographie iiber- geben wurde, heifit es wörtlich: „Die Firma Springer Möller AG, Leipzig-Leutzsch, hat sich um die Naturfarben- Photographie durch wertvolle Forsclmngsarbeit. unermüdliche Aufklarungsarbeit im graphischen Gewerbe und durch Entwicklung besonders geeigneter Komplementarfarben zu den modernen Farbfiltern grofie Verdienste erworben." Wie nutzt der Einzelhandler die Markenartikel- werbung für sich? Die Gemeinschaftswerbung. Der Verkehr mit den Zeitungen. Nutzen Sie die Anzeigenwerbung richtig aus? Was ist erlaubt was ist verboten? Besonders dies letzfe Kapitel wird manchem kleinen Geschaftsmann willkommene AnfH /~iri inn Krl, /-iön i i n /~1 "7\A/c»i'f£ilcfr/~i<-iör nungen bewundern wir in dem Heft Satzbilder, die man vollendet nennen mu6. Zwei grobformatige 66

Gebrauchsgraphik de | 1937 | | page 104