I 2 c/ft cUt e<it Lire fO.OOC ;'.ir>a->«« i'nr -*ii: jMB'AI Im Mai d. J. unternahmen die deutschen Zeitschriftenverleger unter Fiihrung des stell- vertretenden VerbandsleitersOberfiihrers Alfred Hoffmann, eine Studienfahrt nach Italien. Das Gesehene vertiefte sich für alle Teilnehmer zu einer anschaulichen Eindringlichkeit. Die Fiille neuer Bestrebungen auf fast allen Gebieten der Kunst veranlafiten uns zur Herausgabe der vorliegenden Sonderpublikation. Man darf ohne Phrase sagendafi vieles in der neuen italienischen ArchitekturMalerei und Plastik an die grofien Uberlieferungen heranreicht. Mil wahrem Fanatis- mus greifen die Jungen nach allemwovon sie sich einen Zuwachs in ihren formalen Bestrebungen versprechen. Das Monumentale ein Merkmal des gesamten italienischen Kunststils zeigt sich auch in der Plakatkunst. Alles ist fraglos im Wachsen. Unsere Leser werden es sicher mit Sympathie begriifien einen Überblick über die graphische Kunst in Italien zu erhalten. H. K. Frenzel 1 J ast May the German periodical publishersunder the leadership of the leader of the AssociationLeader Alfred Hoffmannmade a study tour of Italy. All those taking part in the tour were profoundly impressed by what they saw. The abundance of fresh endeavours in nearly all spheres of art has led us to publish the present special number. It may be said in plain words that much in the new Italian architecturepainting and plastic art approaches the great traditions of the past. The young artists make usewith true fanaticism, of everything which seems to promise an increase in their efforts to achieve form. The monumental a characteristic of the entire style of Italian art is also evident in poster art. Everything is unquestionably in a state of growth. Gur readers will certainly accord a sympathetic welcome to a survey of graphic art in Italy. Translated by W. L. Campbel

Gebrauchsgraphik de | 1937 | | page 30