Die reine klare Antiqua haibfett kursiv Ludwig Mayer SchriftgiefiereiHolzgerate-Fabrik Frankfurt a.M. KLISCHEE CANDIDA Die Candida ist das Ergebnis reiflicher überlegungen und Studiën des verstorbenen Kiinstlers Jacob Erbar, die Frucht jahrelanger Versuche. Der Name Candida bedeutet die Reine, Klare, Lautere. Lichte Klarheit und lautere Reinheit spiegeln sich in vielen Kunstwerken von der Antike bis in die Neuzeit. In der Plastik und Architektur ebenso wie in der Malerei und Dichtkunst lebt immer wieder das uralte menschliche Streben, Klarheit zu gewinnen über das Leben und seinen tieferen Sinn. In der Gegenwart ist deutlich ein Zug zur Antike, zum Hellenentum zu verspüren, in dem bewuBt die Quellen einer fruchtbaren Kraft gesehen werden, die wir uns wieder dienstbar machen wollen. Dieses Wesen lebt audi in unserer Schrift Candida. Wir übergeben damit der Fachwelt eine Schrifttype von ausgereifter Form, ein neues Ausstattungs- mittel für das schone Buch, die elegante Zeitschrift und die anspruchsvolle Akzidenz Die Brotschriftgrade von 6 bis 12 Punkt der drei Garnituren sind audi aul der Linotype-Sefymasdiine vorhanden h.schmincke „Gebrauchsgraphik" April 1941

Gebrauchsgraphik de | 1941 | | page 17