10. TRIËNNALE IN MAILAND Italienische Keramik Italian ceramics Céramique italienne Industrial Design zeigen, daB eine Beurtei- lung hier auch nach dem Wert der Erfindung angesetzt werden muB. Eine praktische, gut konstruierte Kehrichtschaufel, eine stoBmil- dernde Autokarosserie aus Kunststoff oder eine neue Art, Bleche zu verformen, wirken überzeugend, wahrend der xte Aschenbecher wie ein «Irrlaufer» anmutet. Dem Gebiet der Industrieform wird wohl mit Recht eine stei- gende Bedeutung zuerkannt. Bei der Wandgestaltung innerhalb der Archi- tektur zeigen die Beitrage von fast allen Na tionen, daB die abstrakte Lösung kein Wag- nis mehr ist. Die in den letzten Jahren ent- standenen Arbeiten haben die hierfür zu- grunde liegenden Gesetze deutlich gemacht und gefestigt. Durch vergleichendes Abwagen konnten MaBe für die Beurteilung gewonnen werden, die auch dem abseits Stehenden zei gen, wo innerhalb der abstrakten Gestaltung das Wertvolle liegt, lm Kunsthandwerk wird wohl die Hand des Künsflers und sein indivi duelier Formwille spürbar. Allgemein kann I 34

Gebrauchsgraphik de | 1954 | | page 38