impuls ine Schrift, die be uni) gelesen wit tl BESSERE PLAKATE BILLIGER MIT Johannes WagnerGmbH - Schriftgiefierei und Messinglinienfabrik- Ingolstadt/Donau, RömerstraBe35/37 G4 n H. SCHMINCKE CO. DUSSELDORF GERMANY Wir stellen aus auf der DRU PA, Halle G, Stand 1521 2 Für Mustertuben und technische Mitieilungen m Name: I Anschrift: i/) h" Bitte in Druckschrift ausfüllen und auf eine Postkarte kleben. 3 Wenn Ausschneiden nicht möglich, genügt Postkarte an Firma U H. Schmincke Co., Düsseldorf-Grafenberg. ger Jahren des vorigen Jahrhunderts an bis in unsere un- mittelbare Gegenwart. Die Auswahl der Bildvorlagen, für die der bekannte Graphiker DINO VILLANI als künstleri- scher Betreuer des Buches verantwortlich zeichnet, ist durch- weg vorzüglich. Man stel It leicht amüsiert fest, mit welchen primitiven Mitteln man anfanglich noch werben konnte, man begegnet mit gröBtem Vergnügen alten bekannten Na men wieder und man empfindet schlieBlich einige Genug- tuung darüber, daB man es inzwischen doch etwas weiter gebracht hat, ohne deswegen nun gerade mit allen Arbei- ten einverstanden zu sein. Auf alle Falie aber ist dieser Querschnitt durch rund sieben Jahrzehnte höchst fesselnd und aufschluBreich. Das Buch enthalt dann noch einen lOOSeiten umfassenden Anhang mit einer Folge von be- merkenswerten Fachaufsatzen, die leider nur in englischer übertragung wiedergegeben sind, was der internationalen Verbreitung dieses Buches etwas hinderlich sein dürfte. eh Die groBe Zahl der alljahrlich in den USA erscheinenden und teilweise nicht einmal billigen Bücher über Schriftkunst und angewandte Graphik laBt darauf schlieBen, daB der amerikanische Buchmarkt für derartige Werke auBerordent- lich aufnahmefahig ist. Als ein neuer Beitrag zum Thema Werbegraphik ist vor einiger Zeit bei der REINFIOLD PU BLISHING CORPORATION in NEW YORK ein Buchwerk unter dem Titel «RENDERING TECHNIQUES» erschienen, das sich speziell an die Kunststudierenden wendet. Sein Verfasser ist CHARLES R. KINGHAN, ein jahrelang als freelance artist und heute in einer groBen Werbeagentur tatiger Künstler, der nun in seinem Buche mit groBer Gründ- lichkeit und auf Grund seiner reichen praktischen Erfahrun- gen eine Fülle von technischen Hinweisen über die graphi- schen Werkzeuge und ihre künstlerischen Ausdrucksmög- lichkeiten gibt, wobei es ihm in erster Linie auf rein natura listische Darstellungen ankommt. Er unterstützt seine Aus- führungen durch zahlreiche und teils farbige Bildbeispiele, die in einer Reihe von Fallen den EntstehungsprozeB einer Arbeit von der ersten Rohskizze an bis zum druckfertigen Entwurf veranschaulichen. Es ist also zweifellos ein recht instruktives Buch, gegen das vom deutschen Standpunkt nur einzuwenden ware, daB manche der Bildvorlagen in ihrer routinierten naturalistischen Haltung unserem heutigen Ge- schmacksempfinden nur wenig entsprechen. Der Preis des Buches ist 15 eh 64

Gebrauchsgraphik de | 1958 | | page 72