bfju; BÜCIIBB BB I Ck CHR RAISER VEI LAG li EI mm GEBRiTO SNYDER UNSTERBLICHE M EISTERWERKE IHR Vi'HC DURCH Dili ZI.IT V! RI \C. I*. BR I. ('KM AW BÜCHER ÜBER MÜNCHEN UND BAYERN AUS DEM BRUCKMANN VERLAG 10 Verleger Publishers Editeurs: 1,2 Prestel, München 3 W. Kohlhammer, Stuttgart 4 Dr. ErnstHausmdellCo., Hamburg 5 C.E.Poeschel, Stuttgart 6 A. Fischer, Frankfurt a. Main 7 C.H.BeckjBiederstein, München 8 Hoffmann Campe, Hamburg 9 Paul List, München 10-12 F. Bruckmann, München 13 Chr. Kaiser, München 14 Otto Walter, Freiburg i. Br. Verzeichnis der ncuen Bücher '95®/'959 Walter-Vcrlag Freiburg im Brcisgau ten, sie zu gestalten. Die Verwendung eines alten Stiches oder eine andere historische Abbildung kann sehr reizvoll sein, bedarf aber noch der Bearbeitung eines tüchtigen Typographen oder Graphikers, der aus der Vorlage in Verbindung mit Schrift, Signet und Farbe erst die richtige Komposition entwirft. Dasselbe giltfür eine reine Schriftgestaltung, ganz gleich, ob gesetzt oder geschrieben, wie auch für jeden zeichnerischen Entwurf. In jedem Fall müBte ein mit der Verlagsrich- tung vertrauter Graphiker oder Typograph den Umschlag entwerfen. Es sollte hier grundsatzlich nicht gespart werden. Dies gilt für die Gesamtgestaltung des Prospektes: die Qualitat des Papieres, das Druckverfah- ren und nicht zuletzt für das Flonorar des Graphikers. Diese Gesichtspunkte sind seit langem bekannt und nach Oberwindung der Nachkriegsschwierigkeiten haben vor allem die alten erfahrenen Verlage gut gelungene und oft originelle Prospekte geschaffen, die sich im wahrsten Sinne des Wortes «sehen lassen können». HANS KUH In this survey of the prospectuses of publish ing houses the first prospectus reproduced is particularly striking because of its title. There it simply says: «The art of creating prospectuses.» Underneath there is a small publisher's signet amid a frame of flowers. «This art of creating prospectuses» - thus one reads on the following page - «that convey something of the spirit of the Heimeran publishing house has ever been a particular concern of this publisher's and it pursues this art with especial devotion 21

Gebrauchsgraphik de | 1958 | | page 25