Werbende Maskottchen Mascots Help to Advertise Mascottes publicitaires AAan sollte einmal darüber nachdenken, woher es eigentlich kommt, daB gerade die Menschen unserer Tage eine solche Vorliebe fr so putzige Geschöpfe wie die weit verbreiteten Stofftiere oder ahnliche selfsame Puppengebilde verraten, zu denen ja letztlich, wenn auch in vergröBertem MaBstabe, die arg verleumdeten Gartenzwerge gehören. Man begegnet ihnen jedenfalls an allen Ecken und Orten, sie hoeken auf den Sim- sen der Kamine und sie baumeln vor den Schei- ben in den Autos. Handelt es sich hier nun um eine künstlich erzeugte Mode? Wohl kaum, denn dazu ist diese merkwürdige Zeiterschei- nung schon von zu langer Dauer, und erfolg- reiche Moden basieren immer auf gewissen na- türlichen Zeitbedürfnissen. So vermuten wir denn, daB der gehetzte und von geschaftlichen Interessen getriebene Mensch der Gegenwart sich in einem stillen Winkel seines Herzens doch noch eine leiseSehnsuchtnach ein biBchen Roman tik und einer kleinen vergnöglichen Ablenkung vom nüchternen Alltagstrott bewahrt hat - und diese hübsche Aufgabe erfüllen jene munteren und liebenswürdigen künstl ichen Geschöpfe. Lea Auvo aber, eine aus Finnland stammende Graphikerin, die in Deutschland eine neue Hei mat gefunden hat, hat einen besonders aparten und reizvollen Beitrag zu diesem Thema geleistet. Sie hat aus allen möglichen Stoffresten und an deren Dingen höchst drollige Puppengebilde zusammengebastelt, die so ulkig und nett und ansprechend sind, daB sie nur noch ihrer pro- duktiven Auswertung in der Werbung, sei es als Maskottchen oder für andere Aufgaben, harren. LUDWIG EBENHÖH t really would be a worthwile effort to try and find out why in our time of all times people take such a fancy to all sorts of droll creatures such as the immensely popular stuffed toy-animals and similar curious dolls among which there also and in spite of their larger size figure the much- maligned «Garden Dwarves.» Whatever the explanation, there is no escaping them: they squat on mantle-pieces and they dangle from wind-shields. Can it be that this is only an arti- 54

Gebrauchsgraphik de | 1961 | | page 60