cla ren don hel ve tica GESAMMELTE WERKE gebunden! natürlich nur G R A F I K MONATSSCHRIFT POLEN PRESSE-VERTRIEBS-GESELLSCHAFT MBH Der Ruf nach einer Einheitsdruckschrift unserer Zeit, in den 20er Jahren erhoben, ist seither nicht mehr verstummt. Einer Uniformierung im Schrif- tengebrauch steht jedoch die Vielfalt der typogra- phischen Arbeiten entgegen. Allerdings wird eine Schrift, die sachlichen Satzaufgaben dienen soil, diesen nur gerecht werden, wenn sie einen weit- gehend neutralen Charakter aufweist. Diesem An- liegen heutiger Typographic vor allem in derWer- bung entspricht unsere serifenlose Linearschrift »Helvetica« in besonderer Weise. So wurde sie ein BAMBERGER KALIKOFABRIK AKTIEN - GESELLSCHAFT BAMBERG ist eines der wesentlichen Momente in der Gestaltung einer Zeitschrift. Selten aber findet man eine Zeit schrift, in der man der Grafik nicht nur als Mittel zum Zweck begegnet, sondern wo grafische Arbeit Gegen- stand journalistischer Untersuchung geworden ist. Der interessierte Fach- mann findet aufschluBreiche Darstel- lungen iiber die vielseitigen Anwen- dungsmöglichkeiten grafischer Arbeit in der Sie ist die einzige Zeitschrift, die ver- sucht, die Probleme unseres Nachbar- landes im Osten, die Entwicklung auf wissenschaftlichen, kulturellen und technischen Gebieten objektiv dar- zustellen. Einzelpreis: DM 0,80, zu erhalten in vielen Buchhandlungen und Zeitschriften-Verkaufsstellen. Das Jahresabonnement kostet nur DM 10,— frei Haus ab Warschau, bei Streifbandversand ab Frankfurt zu- züglich DM 2,— Porto. Ansichts- exemplare stehen in beschranktem Mal3e gegen Voreinsendung von DM 1zur Verfügung. 6 Frankfurt/M., Börsenstr. 13-15, Telefon:28901 Erfolg ohnegleichen. Einen anderen Weg zur lapidaren und neutralen Schriftform haben wir mit der serifenbe- tonten Linearschrift »Clarendon« beschritten, von der wir die magere Garnitur hier der Helvetica gegenüberstel- len. Beiden gemeinsam sind der unpersönliche Duktus und das geschlossene, gleichmadige Satzgefüge. Sie be- stimmen Grundhaltung und Qualitat beider Schriften. Die Verschiedenartigkeit des Schriftcharakters aber ermög- licht Differenzierungen durch die Wahl der einen oder der anderen Schrift. Helvetica und Clarendon zwei aktuelle Schriften der D. Stempel AG. D. Stempel AG Frankfurt am Main

Gebrauchsgraphik de | 1962 | | page 4