so ooo bogen letfeerprcss und letterpress gilbt's durch art material tele fan ser^iee art material Ein Anruf genügt und Sie verfügen über schienenen Werkes Der Kupfer- stich Eine ausführliche Bibliografie der wichtigsten, meist jüngeren Li- teratur beschliebt den Band. Kenner und Freunde der Druckgrafik werden diese langst erwartete Neuerschei- nung mit Dank und Freude begrüben. wl Heinz Battke Joachim Cüppers hat einen Werkkata- log des ausgezeichneten Grafikers, der geschmackvoll und hintergründig gleichzeitig vor allem durch seine Zeichnungen, Druckgrafiken und 'O I b i I - der sich die Wertschatzung von Ken- nern erworben hat, veröffentlicht; Wieland Schmied hat im gleichen Band den Zeichner Fleinz Battke gewürdigt (Heinz Battke, Werkkatalog von Joachim Cüppers, Dr. Ernst Haus- wedell Co. Verlag, Hamburg, 1970, Quart, 160 Seiten, 400 Abbildungen, dunkler Leinenband, 80 DM). Neben dem umfassenden Abbildungsmaterial des Werkverzeichnisses enthalt der vorbildlich ausgestattete Band eine Biografie, Bibliografie und eine Zu- sammenstellung der Ausstellungen. Die schone Würdigung durch Schmied weist auf diesen Künstler, der gegen- wartig sicher als Aubenseiter gelten mub, wegen seiner unzweifelhaften Qualitat hin und meint nicht mit Un- recht, dab er in absehbarer Zeit so- gar aktuell werden kann. Der bekann- te Verlag hat diesem sympathischen Könner, der menschlich ein Grand- seigneur gewesen ist, seine beson- dere Sympathie dadurch ausgedrückt, dab er dem veröffentlichten Werk alle Sorgfalt angedeihen lieb. Den Freun- den moderner, der Tradition verpflich- teten Grafik sei dieses Werkverzeich- nis empfohlen. wk Karl Róssing Werkübersicht aus der Zeit von 1919 bis 1970 So lautet der Titel eines mit hervorragendem Bildmaterial ausge- statteten Sonderdrucks der Hans- Thoma-Gesellschaft, herausgegeben von Alfred Hagenlocher. Er ist zu- gleich Katalog der Ausstellung in Reutlingen. Als Schöpfer des moder nen künstlerischen Holzstichs, den er mit vollendeter Meisterschaft ausübt und der einheitlich sein gesamtes Schaffen bestimmt, steht Karl Rós sing als eine fest umrissene künst- lerische Gestalt vor der öffentlich- keitZahlreiche Buchillustrationen und umfangreiche Mappenwerke, die sich mit den Problemen der Zeit und den Ratseln des Daseins auseinan- dersetzen, kontrastreiche Schwarz- weibblatter voller Aggressivitat und andere in reicher und sublimer Stu- fung, vom hellsten Grau bis zum tief- sten Schwarz, mythisch-mystisch, tra gisch oder romantisch und lyrisch, zeugen von seiner künstlerischen Ge- staltungskraft. Den Schwerpunkt der Werkübersicht bilden die grobforma- tigen Linolschnitte, monumentale Sinn- landschaften. In ihnen tritt das Still- leben zurück; Neuzeit und Endzeit treten ins Bild; der Raum öffnet sich zum Weltraum; die Elemente, Machte und Verhangnisse, Menschheitstrau- me und Geschichte gerinnen zu viel- seitig ausdeutbaren Hieroglyphen- texten. Mit diesen Worten würdigt Prof. Jürgen Rausch dieses grobartige Spëtwerk der sechziger Jahre. wl Premiere von und mit Paul Flora Kein künstlerisches Medium ist so aussagekraftig wie die Karikatur - nicht nur über die karikierten Zu- stande und Zeiterscheinungen, son- dern mindestens ebensosehr über den Karikaturisten selbst. Scharfe Aggres sivitat oder verstandnisvolles Lëcheln, bittere Satire oder milde Ironie - das sind Unterschiede, die noch nichts über die Qualitët der Karikatur aus- sagen, wohl aber sehr viel über ihren Schöpfer! Bei Paul Flora hat man das Gefühl: Das Geschlossene seiner Zeichnungen, die vollendete Form ist nicht nur künstlerisches Mittel, son- dern Ausdruck einer inneren Souve- ranitat; bei allem Engagement ist im mer auch Distanz spürbar, bei aller Schërfe bleibt ein Augenzwinkern. Erst vor diesem Hintergrund persön- licher Gelassenheit ist die echte kri tische Aussage möglich, die sich bei Flora mit einem grobenzeichnerischen Talent paart. In Premiere dem ersten Band der neuen Taschenbuchreihe von Dioge nes, nimmt Flora Gesellschaftliches aufs Korn. Nicht alles mag hier so neu sein, wie es sich gibt, manche Einfalle wiederholen sich - trotzdem aber: jede Zeichnung besticht durch die unmittelbare Einheit von Aussage und Form. Graziöse, scheinbar mit leichter Hand hingezeichnete Linien verdichten sich zu witzigen, geschei- ten, pragnanten Bonmots. Mit enthal ten in dem Band ist ein Essay von Wolfgang Hildesheimer: Gëste, ein Fragment - auch dies ein Meister- werk distanziert-gescheiter Satire, nur hier mit den Mitteln der Sprache anstelle des Zeichenstifts. Paul Flora. Zeichnungen. Mit einem Versuch von Wolfgang Hildesheimer. 130 Seiten. 1971, Diogenes-Taschen- buch Nr. 0. 4,80 DM. rh Buchumschlage 1900-1950 Das Literaturarchiv im Schiller-Natio- nalmuseum in Marbach a. N. zeigt noch bis zum 31. Oktober die Ausstellung Buchumschlage 1900-1950 aus der Sammlung Curt Tillmann. Die Samm- lung Dr. Tillmanns, die heute etwa 70 000 Umschlëge und rund 3500 Ori- ginalentwürfe umfabt, ist einzigartig: Fast alle bedeutenden Künstler des Jahrhunderts, die auf dem Gebiet des Buchumschlags gearbeitet haben, sind - meist in zahlreichen Exemplaren - in ihr vertreten. Dr. Tillmann hat ein Leben lang an seiner Sammlung gearbeitet; er hat sie nach den Verlusten des Zweiten Weltkriegs völlig neu aufgebaut, sie unermüdlich erweitert und vergröbert. Sein Verdienst ist es jedoch nicht nur, neben seiner eigentlichen buchhand- lerischen Tëtigkeit die ungeheure Vielzahl seiner Sammelobjekte zu- sammengetragen zu haben - er hat darüber hinaus die Sammlung durch die Anlage dreier umfassender Kata- loge wissenschaftlich auswertbar ge- macht. Es ging Dr. Tillmann nicht nur um die Freude am Besitz, um seine bestandige Vergröberung, sondern vielmehr darum, die durch das Sam- meln gewonnenen Kenntnisse festzu- halten und auch anderen nutzbar zu machen. So entsprach es also durch- aus den ursprünglichen Intentionen Dr. Tillmanns, dab die Sammlung 1964 in den Besitz des Schiller-National- museums überging, das heute mit ihm zusammen um die Erhaltung und die standige Erweiterung der Kollektion bemüht ist. In der laufenden Ausstellung des Schiller-Nationalmuseums kann ver- standlicherweise nur ein kleiner Teii der Sammlung Tillmann gezeigt wer den. In einem von Walter Scheffler und Gertrud Fiege zusammengestell- ten ausgezeichneten Katalog sind je doch alle in der Sammlung vertretenen Künstler alphabetisch aufgeführt; er enthëlt darüber hinaus einen umfang- reichen Abbildungsteil, in dem über 100 Buchumschlëge gezeigt werden. Ein einführender Text von Herausge- ber Bernhard Zeiler und ein kurzes Vorwort über Ziele und sachliche Auf- gliederung der Ausstellung von Wal ter Scheffler und Gertrud Fiege ma chen den Katalog zu einem wertvol- len Führer durch eine einzigartige Sammlung und ein künstlerisch wie zeitgeschichtlich hochinteressantes Sondergebiet grafischer Gestaltung. Katalog zur Ausstellung Buchum schlage 1900-1950 Herausgeber Bernhard Zeiler, 235 Seiten, über 100 Schwarzweibabbildungen, broschürt, Umschlaggestaltung HAP Grieshaber, Vertrieb; Kösel-Verlag GmbH u. Co., München. Preis 20 DM. rh Art Directors Annual 1970 Grobformat, 148 Seiten mit vielen einfarbigen Abbildungen auf Kunst- druck. Unieboek neuws, Bussum, Nieuwe 's-gravelandseweg 17-19. Kar- toniert. Preis 45 hfl. Dieses Jahrbuch zeigt einmal den - übrigens sehr guten - Stand der Gebrauchsgrafik, Werbung und Buch- kunst in den Niederlanden ziemlich umfassend und bietet zum anderen dem Praktiker willkommenes An- schauungsmaterial. Es wird vom nie- derlëndischen Art Directors Club her ausgegeben, einer Vereinigung von Grafikern, Designern, Fotografen, Filmleuten, Textern und Buchgestal- tern. In Hunderten von Beispielen werden deren preisgekrönte Arbeiten vor Augen geführt: nëmlich Anzeigen, in den verschiedensten Schriftarten und Gröben. Und Symbole und Copy-Text. In schwarz, weifi und farbig. Auf Super-Bogen 32 x 40 cm. Für DM 5,90 o. Mwst. Coupon bitte ausschneiden und einsenden an art material service, Gerhard auf der Heide KG 2 Hamburg 13, Heimhuder Str.58 Ich möchte mehr über Letterpress wissen, bitte senden Sie mirdeshalb Ihren Katalog Wenn Sie wollen, können Sie mich auch über andere art material Bestseller informieren. Name: Anschrift: Dievierwichtigen Nummern stehen unten.Bis18.15Uhrangerufen-und innerhalb 24 I Stunden haben Sie Letterpress im Haus. Lassen Sie sich mehr über Letterpress sagen. Fordern Sie unseren Katalog an. Mit diesem Coupon. Oder per Telefon. Und nun star- ten Sie einen Versuch. Mit Letterpress. Und mit unserem Telefon-Service. Gerhard auf der Heide KG 2 Hamburg 13, Heimhuder Str.58, 3 Hannover, Königswortherstr.3, 4 Düsseldorf, Fürstenwall 80, 5 Köln,Lindenstr.52, 0411/44 99 55 0511/2 87 48 0211/1 0411 0221/21 09 69 Telex 0214709 94

Gebrauchsgraphik de | 1971 | | page 100