[D Jd Josef Brubacher Buchbinderei für Verlag und Industrie 8 München 13, Türkenstr. 37, Ruf 287414 Münchner Industrie- Buchbinderei Conzella Verlags- Buchbinderei "jD die farbige Haftfolie Inhaber Urban Meister Prospekte, Zeitschriften, Kataloge, Kalender Buchproduktion, Atlantenproduktion Leistungsstark •Terminsicher Qu a litats bewuftt Urban Meister, 8 München 80, Hochstrafte 7, Telefon 452591/96 gebrachten Lektionen der Marktfor- schung von Dr. O. E's. (unverbind- liche Definitionen für Anfënger und Fortgeschrittene) dürften ihre Wirkung nicht verfehlt haben. Seit neuestem bringt das Blatt auf der letzten Seite unter dem Titel Sammelsurium (von Ralph Schneider) originelle Ge- schichten, so eine Art Mixed Pick les die natürlich alle den Werbe- fachmann ansprechen. Auch die far- benfrohe, ebenfalls originelle Aufma- chung des Blattes sowie die vielen recht gut verteilten schwarzweiben und bunten Fotos dürften für alle an der Werbung Interessierte ein Anreiz sein. (Herausgeber: Verlagshaus Axel Sprin ger AG, Werbeabteilung - Bildgruppe, 2000 Hamburg 36, Kaiser-Wilhelm- Strabe 6.) sm Druckfarben Die Farbenfabriken Michael Huber in München haben mit dem Heft 17 ihrer Mitteilungsblatter Das Drucklabor das letzte Kapitel der Beitragsfolge Die Mitarbeiter der Druckfarbenfa- brik vorgelegt. Die bisherigen sechs Untertitel lauteten: Das Arbeitsfeld des Druckers - Das Arbeitsfeld des Chemikers - Das Arbeitsfeld des Fachkaufmanns - Das Arbeitsfeld des Physikers - Das Arbeitsfeld des In genieurs und Das Arbeitsfeld des Chemiewerkers. Die einzelnen Veröf- fentlichungen sind in Heftform erschie- nen, geschmackvoll, übersichtlich und auch handlich. Sie können kostenlos bezogen werden. Drucklabor Num mer 17, das sich u. a. mit Preisfragen, Vor- und Nachteilen verschiedener Drucklacke usw. befabt, dürfte be- stimmt für Fachleute ein erwünschter Arbeitsbehelf sein. (Herausgeber: Mi chael Huber, Farbenfabriken, 8 Mün chen 80, Postfach 800 808.) sm O&K-Contact Contact ist eine Zeitschrift für die Freunde der Orenstein Koppel-Ak- tiengesellschaft in Dortmund-Dorst- feld. Die in einer beachtlichen Auf- lage von 28 000 Exemplaren heraus- gegebene Publikation versteht es, mit interessanten, aufschlubreichen Bei- tragen, mit einer Fülle von Neuheiten, besonders auf technischem Gebiet, bekannt zu machen. Die Redaktion (Karin Humborg) sowie die Grafiker und Fotografen Hellwich, Kalcher, Milch, Röhrig und Röse gaben sich die gröbte Mühe, dieser Nummer 1/71 ein besonderes Geprage zu geben, wobei auch Herstellung und Gestal- tung, die der Harald-Herbrecht-Verlag, München, besorgte, Lob verdienen. Die Schrift widmet u. a. der Fabrika- tion des O&K-Gabelspalters sowie dem Kleingerateprogramm besondere Aufmerksamkelt. In seinem Beitrag Die Zukunft liegt auf dem Meeres- boden befabt sich Dr.-lng. Alfred Welte mit neuen Spezialgeraten, die zur Erforschung des Meeresbodens von Orenstein Koppel gebaut wer den. Auch der Humor kommt im Heft nicht zu kurz; auf vier bunten Bildsei- ten unter dem Motto Die Stapler- Brothers erlebt der Leser den Alp- traum eines Transportmanagers. Die vorzüglichen Reproduktionen und der dem Auge angenehme, niemals er- müdende Druck vom Verlag F. Bruck- mann KG in München tragen ebenfalls zum guten Gelingen dieser interes santen, aktuellen Zeitschrift bei. (Her ausgeber: Orenstein&Koppel-Aktien- gesellschaft, 46 Dortmund-Dorstfeld, Karl-Funke-Strabe 30.) sm Falke-Rohen-Prospekte Die Strumpf-und Strickwarenfabriken Franz Falke-Rohen GmbH in Schmal- lenberg widmen ihren Modejournalen und auch Schnittmusterskizzen beson dere Aufmerksamkeit, was für eine Firmenwerbung von grober Wichtig- keit ist. Ganz besonderen Wert Ie-' gen Grafiker, Zeichner, Texter und Fotografen auf die Titelseiten, die ja als Aushangeschild ins Auge fallen sollen. Falke Fashion ein Heft speziell für Frauen und Madchen, zeigt in Farbe und Schwarzweib, was die Firma an Kostümen, Hosenanzü- gen, Rocken, Manteln, Jacken, Shorts, Blusen und Strümpfen zu bieten ver mag. Aber auch die Herrenmode kommt nicht zu kurz. Dafürsorgen gut ausge- arbeitete und sehr plastisch - zumeist bunt - illustrierte Faltprospekte, de- nen man den Titel Mr. Falke ge- geben hat. Diese auf visuelle Wir kung abgestellten Prospekte vermei den jedes sture Aneinanderreihen von Modeschöpfungen, legen auf in- dividuelle Gestaltung groben Wert und vermitteln dadurch vielseitige Einblicke in das, was Franz Falke- Rohen der Mannerwelt empfiehlt. Hervorzuheben ware bei allen modi- schen Publikationen der Firma die Geschicklichkeit bei der harmoni- schen Zusammenstellung aller Far- ben. Auch die schmissigen Schnitt musterskizzen (eine Spezialitat der Firma) lassen an Exaktheit nichts zu wünschen übrig. (Franz Falke-Rohen GmbH, Strumpf- und Strickwarenfa briken, 5948 Schmallenberg/Sauer- land.) sm Katalog Bergfoto 71 Für die internationale Ausstellung Bergfoto 71 im Münchner Stadt- museum, veranstaltet von der im Ver lag F. Bruckmann KG, München, her- ausgegebenen Zeitschrift Der Berg- steigerund vom Münchner Stadt- museum, lieferte Bruckmann auch den Ausstellungskatalog, der seiner gan zen Aufmachung nach vorbildlich ist. Für diese Ausstellung wurden aus 20 Lëndern über 15 000 Bergfotos einge- sandt. Mit Recht erklarte Münchens Oberbürgermeister Dr. Vogel u. a.: Die Zeitschrift Der Bergsteiger im Bruckmann-Verlag und das Münchner Stadtmuseum haben gemeinsam einen internationalen Fotowettbewerb ver anstaltet, der überall ein positives Echo gefunden hat.» Und Walter Pause hat auch recht, wenn er schreibt, dab die Fotoindustrie heute zwar Un- geheures erreicht und infolgedessen halt auf Schaufensterscheiben und allen glatten Flachen innen und auBen ohne Klebstoff. - Leichte Montage - Entfernen ohne Rückstande. Bedruckt fürText und Bild immer wieder verwendbar Unbedruckt zur Gestaltung farbiger Motive und Blickfange. Auch glasklar lieferbar PENSTICK-Muster und Preise von PAPIMEX W. A. H. Christmann KG 2 Hamburg 36, Gr. TheaterstraBe 7, Telefon (04 11) 34 33 41 W.H. Gatzsch, 5 Köln-Lindenthal, LortzingstraBe 6, Telefon (02 21) 41 83 77 103

Gebrauchsgraphik de | 1971 | | page 109