Toms TRES L.BOKM -rStf&'X LUIS DE HORNA Ein Grafiker aus Spanien A Graphic Designer Un graphiste d'Espagne from Spain Luis de Horna Salamanca Verzogen, ohne Adresse zu hinterlassen Von jeher hat die Gebrauchsgraphik es als eine ihrer vornehmsten Aufgaben betrachtet, begabte junge Menschen zu entdecken und zu fördern. So spürte sie 1934 in Barcelona einen jungen Anstreicher namens Antoni Clavé auf, der künstlerische Filmplakate schuf und dafür pramiiert worden war. Wir haben uns damals nicht getauscht. In Paris - wir brachten mehr- 1 Illustration für die Foto-AG CON DAL» 2,4,5 Presseillustrationen 3 Innenseiten eines aufgeschlagenen Prospektes 1 Illustrationforthe Foto-AG «Condal» 2,4,5 Press illustrations 3 Opened brochure 1 Illustration pourla S.A. Photo«Condal» 2,4,5 Illustrations de presse 3 Pages de prospectus ouvert mals Beitrage nach dem Kriege über ihn - wur- de Clavé zum Erneuerer des Bühnenbildes, be- sonders für Ballett und Oper, zum begehrten Illustrator bibliophiIer Ausgaben und zu einem der berühmtesten Maler. Seine neue Gravü- ren-Ausstellung in der Pariser Galerie Vi sions Nouvelles im Mai 1971 eröffnet, istein solcher Erfolg, dab man sie bis zum Oktober verlangert hat. Bleiben wir bei den Spaniern: Vor Jahren begannen wir uns für die recht kreative Grafikergruppe F.A.D. in Barcelonazu interessieren. Wir veröffentlichten Sonderar- tikel über Pla Narbona und Gervasio Gallardo, die unterdessen bis nach Amerika bekanntge- worden sind. EinesTages schrieben wirFreund Pla Narbona, uns Kollegen zu empfehlen, de ren Arbeiten verdienen, bei uns zu erschei- nen. Er legte uns Luis de Horna ans Herz, der sich als Illustrator auch Amalitonennt. In Ordnung erwiderten wir, er soil etwas 56

Gebrauchsgraphik de | 1971 | | page 62