Diethelm Antiqua Der sehr beachtliche Erfolg, den die Diethelm Antiqua in der Schweiz bisher zu verzeichnen hatte, bewog die Linotype G. m.b. H. in Frankfurt diese Schrift auf die Setzmaschine zu nehmen. Genau passende Handsatztypen giefit die Haas'sche Schriftgiefierei AG. in Münchenstein bei Basel VOGUE - ORIGINELLE KOM BIN ATI ON VON WERBEMASSNAHMEN a a [Fortsetzung von Scitc 541 das zu ernten, was sie in ihren Seiten an In teresse ausgesat hat. Ein Beispiel: Vorgangig der Hauptsaison der Hochzeiten, die in Amerika in den Herbst fallt, gibt vogue im Juli eine 30 Seiten starke Sonderbeilage für Brautpaare heraus, die durch einen Umschlagstreifen auf der ordentbchen Ausgabe ange- kündigt wird. Mit dem autoritativen Schlagwort: vogue berichtet, berat diese Sonderbeilage die künftige Braut über die Brautmode und alles, was zu einer stilgerechten Durchführung der ganzen Hochzeit gehort. Die redaktionellen Beitrage be- handeln nicht nur die korrekte Bekleidung der Braut, der Brautjungfern, der Brauteltern und des mannlichen Teils der Hochzeitsgaste, sondern sie betreffen auch Fragen der Wasche, der Schuhe, der Brautgeschenke, der Tischwasche, des Be- stecks, Fragen der Kosmetik, des Briefpapiers, ja sogar des Gepacks fiir die Hochzeitsreise. Es wird damit gerechnet, dass eine solche „Braut-Beilage" wahrend eines ganzen Jahres auf- bewahrt, gelesen und zu Rate gezogen wird. Für den Fabrikan ten bietet sich hier eine ausserst vorteilhafte Werbemöglichkeit, steht doch die anerkannte Autoritat von vogue als Kaufantrieb im Hintergrund. vogue geht aber noch weiter: sie ladt führende Ladenge- schafte in Amerika - je eines pro Stadt - ein, ihre Werbung auf die Sonderbeilage auszurichten. Die Einladung ist begleitet von einem fertig ausgearbeiteten Plan mit Beispielen für Zei- tungsinserate, Schaufenster- und Innendekorationen, Fernseh- und Radiomanuskripten und ausserdem von einem Verzeichnis aller Artikel, die im redaktionellen Teil empfohlen werden und der Art des betreffenden Geschaftes angepasst sind. Die Sen- dung enthalt ferner eine ausführbche Information über den redaktionellen und den Inseratenteil der Beilage. Wohl kaum ein Geschaft kann einer solchen Werbemöghchkeit wider- stehen, und das Interesse ist denn auch überaus rege. Abgesehen von Spezialbeilagen, pflegt vogue mit einzelnen Inserenten auch sonst diese Art der Zusammenarbeit. Sen- dungen der vorher beschriebenen Art werden für einzelne Artikel ausgearbeitet und an die Direktoren und Einkaufer von Ladengeschaften gerichtet. Sie enthalten Vorschlage für Deko- rationen und andere Werbeformen im Zusammenhang mit den Inseraten dieser Firmen, die gleichzeitig in vogue erscheinen. Dieses Werbematerial ist freigiebig mit Zitaten gespiekt, wie vogue berichtet, und viele Geschafte zeigen in ihren Schau- fenstern neben dem Artikel die offene Seite von vogue. Wie in vogue ge^eigt ist zum Schlagwort geworden, das sich für Fabrikanten, Ladenbesitzer und für vogue selber prestige- und profitmassig sehr günstig auswirkt. 83

Graphis de | 1958 | | page 85