Kiyoshi Awazi THREE JAPANESE DESIGNERS DREI JAPANISCHE GRAPHIKER TROIS DESIGNERS JAPONAIS Two of the designers featured here (Awa2u and Tanaka) were introduced to our readers as 'promising young designers' ten years ago in Graphis 105, page 20. Zwei der hier vertretenen Designer, Awazu und Tanaka, wurden unseren Lesern be- reits vor 10 Jahren, in Graphis 105, als vielversprechende junge Künstler vorgestellt. Deux des designers étudiés ici (Awazu et Tanaka) ont été présentés a nos lecteurs comme de «jeunes talents prometteurs» il y a dix ans, dans Graphis 105, en page 20. Awazu established his reputation as a graphic designer some eighteen years ago, when he was twenty-six - not a particularly young age for a designer to make his début these days. He attracted attention at that time with a political poster bearing a realistic portrayal of an old fisher man and the slogan: 'Give Us Back Our Sea'. Submitted in a JAAC exhibition, the poster was awarded the Prize of the Year. This was a great stimulus to Awazu in his design career. In the meantime, by expressing his own feelings and developing his theories in his work, Awazu has widened the horizon of graphic design in modern society and has also attracted attention outside the area of design proper. 'By remaining completely uninfluenced by classical design theory and ideas,' he says, 'I can practise extremely free design. For me, every aspect of life turns into design. Graphic work on posters and books automatically leads to film editing and titling. Relief murals and en vironment planning can equally well be approached from the viewpoint of visual design.' Awazu is a designer who, by constantly asking and answering his own questions, creates and reacts to various design problems. The common denominator of all his work is his personal way of thinking. Something of this can be gathered from the old drawings by Japanese palmists or physiognomists that often appear in his work. Hiromu Hara Awazu erwarb sich seinen Ruf als Graphiker vor rund achtzehn Jahren, im Alter von sechsundzwanzig Jahren - für einen Designer von heute ein relativ spates Debüt. Er erregte damals Aufsehen mit einem politischen Plakat, auf dem in realistischer Manier ein alter Fischer dar- gestellt war. PlakattextGebt uns unser Meer zurück Das Plakat wurde zu einer JAAC-Ausstellung eingereicht und erhielt den Preis des Jahres. Das gab Awazu für seine weitere Karriere grossen Auftrieb. Seither hat Awazu den Horizont graphischen Designs in der modernen Gesellschaft geweitet, indem er seine Ansichten zum Ausdruck brachte und seine Theorien entwickelte. «Indem ich völlig unbeeinflusst von klassischen Zeichentheorien und -ideen bleibe, kann ich extrem frei arbeiten», sagt er. «Für mich wandelt sich jeder Aspekt des Lebens in künstlerische Entwürfe. Plakat- und Buchgraphik führt automatisch zu Filmschnitt und Titelgestaltung. Wandgemalde und Umweltgestaltung können gleichermassen vom visuellen Design her gesehen werden. Awazu ist ein Künstler, der sich graphische Probleme stellt und sie verarbeitet, indem er standig fragt und eigene Antworten sucht. Der gemeinsame Nenner seines Werkes ist seine persönliche Denkweise. Einiges davon lasst sich an den alten Zeichnungen von japanischen Chiromanten und Physiognomen oder den Signeten ablesen, die sein Werk oft zeigt. 458 f [Texte francais: page 460]

Graphis de | 1973 | | page 24