PHOTOGRAPHIS '73 Farbe hin gewesen ist. Die Werbeforschung war es wohl, die atwun ihrer Untersuchungen über den Aufmerksamkeitswert von Farbai)jb-! (der bekanntlich in der Regel erheblich über demjenigen der SqÈar weissanzeige liegt) die Forderung nach guten Farbaufnahmen -frae Werbephotographie gerichtet hat. Da sich zu gleicher Zeit die Ca:u des Farbdruckes der Illustrierten und Fachzeitschriften erheblich Ébé sert hatte, wurde es zuerst und vor allem für die Werbephotograp|ti; i Muss, die Farbe zu beherrschen. Wie dies gelungen ist, zeigt der raa jede grosse Illustrierte oder in bester und komprimiertester Fornn Bande der PHOTOGRAPHis-Jahrbücher. Am deutlichsten ist mir die Schrittmacher-Funktion des Werbehir. graphen in Bezug auf die Portratphotographie bewusst geworden, an, ie Jahre vertrat man mancherorts die Ansicht, gute Portratphotc Sodqx nur in Schwarzweiss machbar, und die Farbe eigne sich ledigi|i diagnostische Unterlage für den Hautarzt. Mit dieser Fabel hat, ,03d la glaube, vor allem die standige Konfrontation mit guten Farbporiu ar Anzeigen, auf Titelseiten oder Plattenhüllen aufgeraumt. Die jsivl photographen bewiesen, dass das Portrat in Farbe nicht kitschpatf musste und dass ihm technisch offensichtlich auch keine unübejfiwr lichen Hürden im Wege standen. Eine ahnliche Entwicklung kaf; a meines Erachtens auch bei Illustrierten verfolgen. Die farbigiitóf zeigen bewiesen den Lesern, dass auch im redaktionellen Teil Farjrï interessant und technisch durchaus realisierbar waren. Die ZiSvcr damit nicht mehr fern, wo die Redaktionen ihren Photograph iqr: trugen, entweder nur noch in Farbe oder doch zumindest in Fais'i Schwarzweiss zu arbeiten. Zitate wie «Farbe ist ikonographisdit Schwarzweiss ist dokumentarisch», die lange und zum Teil auciiKE noch zah in Nachhutgefechten verteidigt werden, sind einfach nichin wahr. Es war die farbige Werbephotographie, die das BewusstseJac die Sensibilitat der Leser verandert hat. Sehr frühzeitig erkanntm 22)—25) Full-page newspaper advertisements and typical black-and-white photograpH long series for Eastern Airlines. These advertisements draw attention to inexpensive 'a person' weekend round trips which permit brief reunions with friends and relations. Jf,8n 22)—25) Ganzseitige Zeitungsinserate und Illustration aus einer umfangreichen Serio amerikanische Fluggesellschaft Eastern Airlines. Diese Anzeigen weisen auf die besom stigen Wochenendflüge hin, die ein kurzes Wiedersehen mit Freunden, Verwandten wbm kannten möglich machen. 22)-25) Annonces de presse pleine page et illustration figurant dans une série publicitaire tirabiid.. Airlinesune compagnie aérienne américaine. Ces annonces mettent en valeur les vols du a aibv qui permettent de revoir, ne serait-ce que pour une brève durée, des amis et des connnoo dab Art Director /Directeur artistique: 22)-25) JAMES SWAN Agency Agent ur Agence 22)-25) YOUNG RUBICAM INTERNATIONAL, INC., NEW YORK EASTERN'S PERSON-TO-PERSON WEEKENDS. FOR $94 YOU CAN FLY ROUN DTRIP TO ANY OF 8 OF THE CITIES WE SERVE IN THE US. LEAVE ANY TIME FRIDAY OR SATURDAY AND RETURN ANYTIME THE FOLLOWING SUNDAY OR MONDAY CALL YOUR TRAVEL AGENT OR EASTERN AT 253-6541.GET TOGETHER WITH SOMEONE YOU MISS. USE YOUR WINGS. EASTERN THE WINGS OF MAN EASTERN AIRUNES B TOE SECOND LARGEST PASSENGER CARRIER Of All THE A1RUVC-S IN THE TREE WORLD "THE WINGS Of MAN" IS A REGISTERED SERVICE MARK OF 01 EASTERN THE WINGS OF MAN Photographer Photograph Photographe 22)-25) ART KANE Designer Gest alter Maquettiste 22)-25) JAMES SWAN EASTERN'S PERSON TO -PERSON WEEKENDS. FOR $94 YOU CAN FLY ROUND-TRIP TO ANYOF 21 OF THE CITIES WE SERVE IN THE US LEAVE ANY TIME FRIDAY OR SATURDAY AND RETURN ANYTIME THE FOLLOWING SUN DAY OR MONDAY CALL YOUR TRAVEL AGENT OR EASTERN AT 877-8811 IN TAM PA OR 896-7631 IN ST PETERSBURG OR CLEARWATER. USE YOUR WINGS. 486

Graphis de | 1973 | | page 52