lotaanpl rtosOiWl SAM»: ■j-atier- saflK» im Art Directors Designers: 1) TOM SMITH 2) BOB KWAIT Artists I Kiinstler Artistes: 1) CURILLA ASSOC. 2) ELWYN ART WORKS ngeherausstreckens vermissen. Aus grösserer Distanz betrachtet, will Sogar noch weitergehen und sagen, dass es ihm manchmal an urage mangelt Um den Tisch waren einige Preisrichter versammelt, die eben den ten Tag als Juroren fur Chicago 75 hinter sich gebracht hatten. Wir :en sie, uns ihre Meinung, nicht nur zur Qualitat der Ausstellung, son- rn auch zur Qualitat der Arrangements und der Organisation zu .ren. Wir wollten so Anregungen für die Vorbereitung der Chicago 76 kommen. Die Aufzeichnung der Kommentare der Juroren wahrend d nach der Chicago 74 war für die Vorbereitung der Chicago 75 sehr tzlich gewesen. Das System, alle Einsendungen von einer interdiszi- naren Gruppe von Juroren beurteilen zu lassen, und nicht Design a on jsignern, Photos von Photographen usw., wurde auf der Chicago 74 1) Poster for a charity, the March of Dimes. Agency: Griswold-Eschleman Co. 2) Cover of a brochure for Industry Week about a literature service for managers. 1) Plakat einer Wohltatigkeitsorganisation, zur Teilnahme an einer Sammlung auffordernd. 2) Umschlag einer Broschüre für Industry Week über den Literaturservice für Manager. 1) Affiche pour une collecte organisée par March of Dimes. Agence: Griswold-Eschleman Co. 2) Couverture d'une brochure pour Industry Week: service bibliographique pour managers. erprobt, und das Preisgericht sprach sich mit überwaltigender Mehrheit dafür aus. Für Chicago 75 ausserst verfeinert und besser organisiert, kann die interdisziplinare Wertung zu einer Tradition der Ausstellung in Chicago werden. Eine andere Tradition hat acht Ausstellungen überlebt, trotz der Bit ten der Nachrichtenmedien um Gewinner, an denen sie ihre Meldungen aufhangen können. Sie haben uns gesagt«Es gibt ja nichts zu berichten, wenn es keine Gewinner gibt.» Aber jedes Ausstellungskomitee hat die Schlacht geschlagen und die Tradition aufrechterhaltenEs gibt keine Bestenausstellung, keine Bestenkategorie. Die Ehrung liegt darin, dass man ausgestellt wird, Punktum. Chicagos Werbegestalter mögen es so und haben die Ausstellungen sehr unterstützt, wahrend Agenturen dies im [Fortsemmg Seite 398] If a manager spent 8 hours a day...7day9 a week.reading everything published for him, at the end of one year hed be 6 months behind in his reading. That's why 4 years ago we made industry managers this promise:

Graphis de | 1976 | | page 25