41% WEISSEN\ ANZUG 1 Em Film von folgendermassen«Die Konzeption gründet sich auf Einstellungen, die dem Verleih und mir gemeinsam sind. Wir lehnen die irreführenden Übertreibungen, die in der Filmbranche besonders krass sind, ab und wollen an ihre Stelle prazisere und nüchternere Informationen setzen, z. B. anstatt der vorrangigen Nennung der Stars die Regisseure als Autoren der Filme vorstellen. Da es um Filmkunst geht, ist es nahelie- gend, auch in der Graphik, im Plakat, entsprechende, nicht banale Mittel einzusetzen.» Und an anderer Stelle sagt er: «Nachdem das Me dium Plakat mich dazu gebracht hat, Bild und Text als etwas sich wech- selseitig Erganzendes zu sehen, das Bild sehr stark <plakativ> zu kon- zentrieren, habe ich mich sehr gern daran gemacht, neue Zugange zur Illustration zu finden.» Dank seiner unversiegbaren Phantasie und bild- nerischen Intelligenz wird uns Hillmann wohl weiterhin mit Werken überraschen, die sich so gar nicht in die standig wechselnden künstle- rischen Modeströmungen unserer Zeit einordnen lassen. 27) Illustration opening a story published in the magazine Twen (1965). 28) Poster for the British film The Man in the White Suit, with Alec Guinness (1965). 29) Poster for René Clair's film Ten Little Indians. Black and white (1962). 30) Black-and-white poster for a French film by André Cayatte (1962). 31) Poster for a violently anti-religious Italian film (1974). 32) Poster for a film based on a play by Arthur Schnitzler (1967). 33) Poster for a film set in Africa (The Lion with Seven Heads). Lilac, green, black (1972). 27) 1965 in Twen erschienene Illustration zur Ganovenstory «An Sohnes Statt» von Henry Glesar. 28) Plakat für den englischen Film Der Mann im missen An^ug (1965). 29) Filmplakat für die Kriminalgroteske Das letyte Wochenende. Schwarzweiss (1962). 30) Plakat für den französischen Film Die Liehcnden von Verona. Schwarzweiss (1962). 31) Im Namen des Voters, ein italienischer Film; ein Pamphlet gegen die Gesellschaft (1974). 32) Mehrfarbiges Plakat für den Film Lieheleinach dem Drama von Arthur Schnitzler (1967). 33) Plakat für einen in Afrika spielenden Film voll Dramatik und Poesie. Farbig (1972). 27) Illustration de l'histoire de malfaiteurs «Adoption» par Henry Glesar. Magazine Twen (1965). 28) Affiche pour le film anglais L'homme an complet hlanc (The Man in the White Suit) (1965). 29) Affiche pour le film Le Dernier Week-end (comédie policière). Noir et blanc (1962). 30) Affiche pour le film francais Les amants de Vérone. Noir et blanc (1962). 31) Au nom du pere, film italien qui part en guerre contre la société (1974). 32) Affiche polychrome pour le film Amourette (Liebelei), d'après le drame de Schnitzler (1967). 33) Affiche pour un film dont Paction se situe en Afrique et oü alternent les situations dramatiques et poétiques. En couleurs (1972). Art Director Directeur artistique: 27) WILLY FLECKHAUS Hans Hillmann 368 Die Komódie einer sensationellen Erlindung (The man in the white suit) Mit Joan Greenwood Regie Alexander MacKendrik Pradikat wertvoll Regiepreis Cannes 1956 Neue Filmkunst 28

Graphis de | 1976 | | page 62