EUNUCH EUNUCH ANATOMY OF ASHLET MONTAGU ZeigMal! 1 hri KiTV.n y ah"( 4 I'Ll'V Revolutions of Our Time GREER DER WEIBLICHE r:ÏUR BEFREIÜHG^ 0 DER FRAU! Pi ilURRMIIfe HEK FRAU! DER WEIBLICHE GRFFR HERMANN HESSE IIIMWMWM GERMAINE Biichergilde /IWTTFJg as EUNUCH •r-YTr^rrrrr^~2Ji GERMAINE Biichergilde Ein Bilderbuch für Kinder und Eltern. Fotografiert und getextet von Will McBride. Erklart von Helga Fleischhauer-Hardt. Vorwort von Helmut Kentler. Jugenddienst. MB sechs Milllonen EinzeBMeln 1st Hermann Hesse In den USA der meistgeleoene euro- pa Is che Autor seB 100 Jahren. Aber nlcht nur In den Verelnigten Staaten, In der ganzen WeB finden heute seine Schriften In 35 Sprachen und 12 indlschen Dialekten eine belsplellose Reso- nanz. Bezeichnenderwelse war es>Der Steppen- woM«, der Hesses Weltruhm austfiste. Die Zefi schelnt |etzl erst für >elne Dlchtung des gegen- bürgertlchen M ut es< gek ommen zu sein. Als Per- soniftzlerung des Immer wieder aufbegehren- den und unbequemen Individualisten, des von kelner SeBe olnkaufbaren Outsiders, des Sand- koms lm Uhrwerk konsumbllnden Funktlonle rens steht Hesses ErzShlung In deutllchem Kontrast zur Mltwelt mlt Ihrer rOcfcslchtslosen Normlerung des etnzetnen In elnem unmensch- llchen Wettbewerbssystem. Hesse sprlcht die Sprache der Jugend. Für sle bedeutet er das antimateriallstische Ferment innerhalb der In- humanen Leistungsgesellschaft, die alles Indl- viduelle zum spezialislerten Serlenprodukt ver- kummem I86t Die BOchergilden-Ausgabe brlngt In elnem um- langreichen Anhang unbekannte Texte, die die •SteppenwoHf-Motlve aufnehmen, reflektleren, In elnem anderen Ucht zeigen. Wlr müssen allmbhllch lemen, wie es kommt, dafi die welbllche Ener gie von der Geburt bis zur Puber tal systematisch abgelenkt wlrd.so dafi die erwachsene Frau nur noch unzurelchend Ober Potential und schdpferlsche Krafts verfflgt. Um verstehen zu können, wie eine Frau kastrlert wlrd, mOssen wlr uns die Pressuren ansehen, denen sle von derWlege an ausgesetzt 1st Sex muB gerettet werden aus demVer- kehr der Machtigen mlt den Ohn- mSchtlgen, der Herrschenden mlt den Beherrschten, des Sexuellen mlt den Neutralen, damlt er zu einer Kommunlkatlonsform wlrd zwlechen lahlgen, llebenswerten und zartllchen Menschen. Die sexuelle PersOnllchkeB 1st grund- sAtzllch antlautorltSr. Wenn eln System seine Untertanen vollkom- men manlpulleren will, muB es den Sex zfihmen. ElnsamkeB 1st nlemals grausamer als In N ach barschaft mlt elnem Menschen, der zu kommunizleren aufgehOrt hat. Der Status quo 1st Chaos In der Masks von Ordnung. Was wlllst du tun? GERM®? GREER DER WEIBLICHE Es 1st schwerzu sagen, wie die neue SexualBat aussehen könnte. Wlr ha ben nur eln Leben, und die erste Aufgabe 1st es, elnen Weg zu fin- den, der dieses Leben von den Makeln befrefi, die Ihm hn Dienste der Zivillsatlon berelts anhaften. Nur durch Experimentleren können wlr neue Mögllchkelten finden, die Entwicklungsllnlen aufzeigen, an denen das Ende des Status quo abzusehen 1st Die Revolution der Frau 1st notwendlg punktuell: wlr können nicht sagen, dafi es allen gut gehen wlrd, wenn die Soziall- sten das PrNateigentum beseltlgt haben und das öfientliche Elgen- tum an dan ProduktlonsmBteln wiederhergestelH lat. Die scMri ste Kritik wlrd von melnen Schwe- stem aus der Linken kommen, von den Maoïsten, den Trotzklsten, dem I.S. und S.D.S., und zwar, well Ich davon trdume, es könnte rielleicht mögllch sein, die Stuien der Revo lution zu Qberspringen und doch Irgendwo In der N8he von Frelhelt und Kommunlsmus anzukommen - ohne Strategie, linken DogmaUs- mus und revolutions re Dlsziplln. Für Geimalne Greer glbt es kelne natOrilche AbhSnglgkelt der Frau vom Manna aus körper- llchem Vorgeprigtseln, kelne unverinderiiche welbllche InferiorttêL Nur der Schock, die totale Infragestellung aller mlt Welblkhkelt assozller- ten Begrlffe vermag die jahrtausendalta Ideo logie welbllcher UnteriegenheH zu Oberwlnden. Was als unabSnderilch betrachlet wlrd, 1st nlchts anderes alt eln gesteuerter ProzeS der Defor- mlerung. Schon lm Sfiugllngsalter setzt die ge- sellschaftllche Abrlchtung eln, die die Frau zum bloSen Funktlonsobjekt degradlert. Patriarcha- lische Famlllenldeologle, berufllche Dlskrlmlnle- rung, Werbung, PHdagoglk und nicht zuletzt die Psychologie haben das Ihre dazu belgelragen, sle In elne Rolie abzudringen, die Ihr vor- schrelbt, die WeB mlt falschen Wlmpem anzu- bllnzeln und durch elnen Schatten faiacher Wimpemhaare Ins Dasaln zu blieken: das Ewlg- Welbllche als Sexuslobjekt, dem alle MSnner - und well es to 1st - alle Frauen n ach jagen, Leben nach dem Slogan der SchönheBs- und Kosmetlklndustrie >SchönheB 1st das Szsptar der Frau*. Sich aus diessr Eunuchen-Rolle zu befreien, 1st die Autforderung dieses ebenso provozierenden wie Intelllgenten Buches. Germaine Greer, Jahrgang 1939, UnlversBlts- dozentln - sle promovierie Ober Shakespeare» Komödlen und Reprisentantln elner neuen Generation, 1st elne der ungewöhnllcheten Ge stalten der engllschen Underground-Szene. The Urban School: A Factory for Failure A Study of Education in American Society Foreword by Lee Rainwater Ray C. Rist Sa 8b Computers, and tht Rights of CI of the Secretary's Advisory Cobs tal Data Systtss. V.S Departsent of Health, Education, ana Welfare Forewords by Elliot 1>. Richardson and Casper W. Weinberger While Secretary of HEW, £11 lot Richardson established an advisory coaaittee •nty-s< ral— Lt_ islsted r al privt This citin tion. It cob- piles- and analyzes the data that have been collected on its suoject, scales the his- toric, legal, and social dimensions of the question, and judiciously sorts out the inher ent conflicts hetwern sarirty's I nr an organi- zaticn's) legitimate need to know and tne individual's right to privacy. One of the basic conclusions reached is that "Under cur- person' s-privacy is poorly pro- --- --bitrary r- -|j- Fede r< of Fair Information Practice" enforceable agairst all autosated personal data systeas, governmental and private. The Code wauld.be designed in such a way that would guard against specific ahuses and yet he suffi- ciently flexible to encoxpass unforeseen developments in computer technology. In.par ticular, the report exaaines the implications of a "standard universal identifier."—aniLbp- rosec th* est.eblishaent of such an identifi- at this tint.ftfttr revising the c i de fdc Social Security j all-purpsse.personal iBittee recoaaends steps RECORDS, COMPUTERS, AND THE RIGHTS OF CITIZENS The Hidden Curriculum Benson R. Snyder htscism

Modern Publicity en | 1974 | | page 104